| 00.00 Uhr

Duisburg
Tourismus: eine Branche im Wandlungsprozess

Duisburg. Die IHK hat ein Tourismusbarometer entwickelt.

Das Rheinland generierte 2016 mit 27,3 Millionen Übernachtungen mehr als die Hälfte aller gewerblichen Übernachtungen Nordrhein-Westfalens und erzielte damit ein Rekordergebnis. Auch die Aussichten für 2017 stimmen positiv: So liegen die Übernachtungen in den Monaten Januar - August schon 5,3 Prozent über den Vorjahreswerten. "Der Tourismus ist ein wichtiges Standbein der Wirtschaft im Rheinland", sagte Gastgeber Dr. Hubertus Hille, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, bei der Präsentation des ersten Tourismusbarometers Rheinland auf dem Drachenfels in Königswinter bei Bonn. Die IHK-Initiative Rheinland (Aachen, Bonn/Rhein-Sieg, Düsseldorf, Duisburg/Wesel/Kleve, Köln, Mittlerer Niederrhein und Wuppertal-Solingen-Remscheid) hat mit Unterstützung der IHK für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen ein Tourismusbarometer Rheinland entwickelt, das Auskünfte über den Tourismus gibt. Mit 4,4 Millionen Übernachtungen ist der Niederrhein die drittstärkste Region nach Köln und Düsseldorf. Er verzeichnet die höchste Steigerung bei den Übernachtungszahlen unter den Rheinland-Regionen. Bei einer Bettenauslastung von nur 38,7 Prozent besteht am Niederrhein allerdings noch Aufholbedarf.

"Wir können mit der Entwicklung des niederrheinischen Tourismus durchaus zufrieden sein. Wenn es uns jetzt noch gelingen würde, alle Städte und Kreise des Niederrheins unter dem Dach der Niederrhein Tourismus GmbH zusammenzuführen und die Region aus einer Hand zu vermarkten, könnte das weiteren Auftrieb geben", sagt Alisa Geimer, Tourismusreferentin der Niederrheinischen IHK.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Tourismus: eine Branche im Wandlungsprozess


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.