| 00.00 Uhr

Duisburg
Tourist-Info wieder an der richtigen Stelle

Duisburg: Tourist-Info wieder an der richtigen Stelle
Viel Betrieb herrschte im Pavillon mit der Tourist-Information, die wieder an ihren alten Standort zurückgekehrt ist. FOTO: Christoph Reichwein (crei)
Duisburg. Viele Duisburger wollten es sich am Wochenende nicht entgehen lassen, die neu gestalteten Räume des nicht zu übersehenden Pavillons unweit des Hauptbahnhofs selbst in Augenschein zu nehmen. Von Volker Poley

Schon weit vor der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Manfred Osenger und Duisburg-Kontor Chef Peter Joppa ging es in der neuen "Tourist Information" auf der Königstraße in Höhe des Averdunk- Zentrums hoch her. Für das rege Besucherinteresse sorgte aber auch das bunte Eröffnungs-Programm am Samstagvormittag. Zum fetzigen Dixieland-Sound der "Funky Butt Jazzband" gab es Informationen und Mitmachaktionen zahlreicher Duisburger Unternehmen. Mit dabei waren unter anderem die Stadtwerke, die Niederrhein-Therme und das Explorado Kindermuseum.

Am Stand des Duisburger Zoos zeigte sich der dreijährige Maximilian völlig unbeeindruckt von dem ganzen Trubel. Er ließ sich dort gerade fachgerecht zur Fledermaus schminken. Auch MSV-Maskottchen "Ennatz" schien sich von der 0:3 Schlappe in Freiburg schon wieder einigermaßen erholt zu haben und machte seine Späße.

DuisburgKontor-Chef Peter Joppa erinnerte daran, dass die Servicestelle für Touristen und Einheimische bereits erstmalig vor 16 Jahren an gleicher Stelle eröffnet wurde. Im Rahmen des Kulturhauptstadt-Jahres 2010 wurde aus dem Touristik-Zentrum auf Duisburgs "Kö" das Ruhr-Visitorcenter, das bis zuletzt im City-Palais untergebracht war. In den mit neuster Informationstechnik ausgestatteten Räumen können Hotelzimmer und Tickets für Theater-, Musik-, Show- und Sportevents direkt vor Ort gebucht werden. Die Mitarbeiter stehen auch für alle sonstigen Informationen zum Thema "Duisburg-Touristik" zur Verfügung und helfen mit Rat und Tat. Dazu wird ein breites Sortiment an Souvenirs, Büchern und DVD's mit Duisburg-Bezug bereitgehalten.

Tourismus-Experte Kai Homann vom DuisburgKontor stellte zudem eine neue, stylische Duisburg-Kollektion vor. Dazu haben die Werbe-Strategen auch ein entsprechendes Logo entwickelt. Das Marken-Label "DU!SBURG" ist beim schicken "Pommes-Set" - bestehend aus einer Keramikschale, einem Stahl- Picker und einer extra kreierten Sauce - genauso wenig zu übersehen wie bei den "hippen" schwarzen T-Shirts mit verschiedenen stilisierten Duisburger Motiven.

Bevor Bürgermeister Manfred Osenger das nicht zu übersehende große rote "I" auf dem Dach des Pavillons offiziell zum Rotieren brachte setzte und damit den Startschuss für das neue Center gab, erläuterte Peter Joppa, dass die Stadt jährlich immerhin von rund einer halben Million auswärtiger Gäste besucht wird. Nicht nur aus diesem Grund fand Duisburgs Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas, die sich genauso wie ihr CDU-Kollege Volker Moosblech die Neueröffnung nicht entgehen lassen wollte, dass die Stadtinformation "nun wieder an der richtigen Stelle" angesiedelt sei. Der Meinung war auch Gertrud Said, die sich interessiert die neue Touristen-Anlaufstelle anschaute: "Die neue Location ist jetzt viel besser zu finden, das war zuvor für Auswärtige nicht immer einfach", zeigte sie sich vom neuen Standort sehr angetan. Überzeugen braucht man die Laarerin von ihrer Stadt wirklich nicht: "Hier gibt es soviel Interessantes, Duisburg ist eine prima Stadt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Tourist-Info wieder an der richtigen Stelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.