| 00.00 Uhr

Duisburg
Trauer in Duisburgs Museen um K.O. Götz

Duisburg. Im Alter von 103 Jahren ist der Künstler K.O. Götz gestorben, der mit dem Museum Küppersmühle und dem Lehmbruck-Museum gleichermaßen eng verbunden war. MKM_Direktor Walter Smerling: "K.O. Götz' Schaffen war entscheidend für die Entwicklung der deutschen Nachkriegskunst. Wie kaum ein anderer hat der Maler das Informel national wie international geprägt. Sein Ziel war es, das Poetische in der Malerei zu behaupten - ohne die Mittel der Gegenständlichkeit. Er war Lehrmeister einer ganzen Dynastie deutscher Künstler.

Ihnen hat er malerische Möglichkeiten jenseits gültiger Regeln aufgezeigt. Karl Otto Götz gehörte zu den Künstlern, die unserem Land nach 1945 die kulturelle Würde wieder zurückgegeben haben, und war einer dieser wichtigen Boten der Freiheit. Diese Freiheit spiegelte sich zeitlebens in seinem künstlerischen Vorgehen. K.O. Götz hinterlässt ein einzigartiges ünstlerisches Erbe, dessen Bewahrung wir uns fortan im Gedenken an ihn konsequent widmen werden."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Trauer in Duisburgs Museen um K.O. Götz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.