| 00.00 Uhr

Duisburg
Trickdiebe bestehlen Seniorinnen

Duisburg. In beiden Fällen ließen die hilfsbereiten Opfer die ihnen unbekannten Täter in ihre Wohnung.

Zwei unbekannte Frauen klingelten am Montag kurz vor 18 Uhr bei einer Frau (85) an der Türe ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Austraße in Laar und fragten, ob sie die Toilette benutzten dürfen. Die 85-Jährige ließ beide Frauen herein. Nachdem sie die Wohnung verlassen hatten, stellte die Seniorin fest, dass Schmuck und Bargeld fehlen. Laut Beschreibung waren beide Täterinnen etwa 40 Jahre alt und schlank.

Bereits am Donnerstag, 11. August, gegen 13 Uhr, gelangte ein Unbekannter in die Wohnung einer Frau (79) an der Schwarzwaldstraße in Mittelmeiderich unter dem Vorwand, für das Wasserwerk zu arbeiten. Nachdem der "Wasserwerker" die Wohnung verlassen hatte, stellte die 79-Jährige fest, dass Schmuck fehlt. Laut Beschreibung war der Täter etwa 30 bis 45 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er war schlank, hatte dunkle Haare und ein gepflegtes Erscheinungsbild. In beiden Fällen nimmt die Polizei Hinweise unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen.

Die Polizei rät: "Seien Sie misstrauisch, wenn jemand Unbekanntes an der Tür klingelt. Lassen Sie keine fremden Menschen in die Wohnung. Lassen Sie nur Handwerker herein, die Sie selbst bestellt haben oder die die Hausverwaltung oder der Hauseigentümer angekündigt hat. Informieren Sie die Polizei, wenn Ihnen eine Person verdächtig vorkommt. Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer geworden sind und erstatten Sie eine Anzeige."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Trickdiebe bestehlen Seniorinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.