| 00.00 Uhr

Duisburg
Trickdiebe unterwegs - Polizei berät Senioren

Duisburg. Die Polizei registriert aktuell wieder stärkere Aktivitäten von Trickdieben im Stadtgebiet. So haben sich zum Beispiel am Montagnachmittag zwei Männer an der Grunewaldstraße um 16 Uhr als Mitarbeiter eines Kabeldienstleisters ausgegeben.

Die Trickdiebe klingelten und gelangten mit ihrer Verkleidung in die Wohnung einer 78-jährigen Frau. Unter einem Vorwand lockte einer der Täter die Seniorin mit ihrem Telefon ins Schlafzimmer, um dort angeblich etwas abzuhören. Kurze Zeit später verließen beide Männer die Wohnung - mit der Geldbörse der Seniorin im Gepäck. Die Frau bemerkte den Diebstahl erst einige Zeit später. Die beiden Männer sind zwischen 30 und 40 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß. Der eine trägt dunkle, kurze Haare und zur Tatzeit eine schwarze Windjacke, ein helles Hemd und eine unauffällige schwarze Hose. Der zweite Täter war mit einem schwarzen Anzug, einem hellen Hemd und einem weißen T-Shirt bekleidet. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 32 unter der Telefonnummer 0203 280-0.

Wie können sich ältere Menschen in den eigenen vier Wänden zum Beispiel besser vor Trickdieben schützen? Antworten auf diese und andere Fragen gibt es am morgigen Donnerstag, 26. Oktober, beim achten Sicherheitstag für Senioren, zum dem der Runde Tisch "Sicherheit für Senioren und Familien" in das Konferenz- und Beratungszentrum "Der kleine Prinz" an der Schwanenstraße (Innenstadt) einlädt. In der Zeit von 10 bis 15 Uhr informieren die Polizei, die Alzheimergesellschaft, die Duisburger Verkehrsgesellschaft, die Verbraucherzentrale und der Sozialverband VdK Senioren dort rund um das Thema Sicherheit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Trickdiebe unterwegs - Polizei berät Senioren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.