| 00.00 Uhr

Duisburg
Trolle, Elfen und Wikinger im Kindermuseum

Duisburg. Der November steht beim Explorado Kindermuseum ganz im Zeichen der nördlichen Mythen und Sagen. Am Samstag, 12. November, wird im Rahmen der Sonderausstellung "Ganz weit weg - und doch so nah" Skandinavien vorgestellt. Das Tagesprogramm geht von 11 bis 16 Uhr. In den Ländern Skandinaviens spielen Meere, Seen und Flüsse und damit auch alle Arten von Booten eine wichtige Rolle. Alle Besucher können mitmachen beim gemeinsamen Gestalten eines extragroßen Schiffs, das aussieht wie die Vasa, ein berühmtes schwedisches Segelschiff. An der ProbierBar stehen (schwedische) Zimtschnecken zum Kosten bereit. Von Julia Zuew

In den dunklen Wintermonaten werden in skandinavischen Familien viele Märchen und Geschichten von Trollen, Elfen oder Wikingern erzählt. Einige Erzählungen der großen Dichter wie Hanns-Christian Andersen kennt man sogar überall auf der Welt, zum Beispiel "Die kleine Meerjungfrau". Kleine und große Besucher können aus Wäscheklammern und Bastelmaterialien ihre eigenen Meerjungfrauen gestalten.

Am Freitag, 18. November, beteiligt sich das Museum zum zweiten Mal an dem bundesweiten Vorlesetag. Er gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche

Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und laden jedes Jahr am dritten Freitag im November zum Vorlesetag ein. Im Explorado können sich Kinder zwischen vier und zwölf Jahren auf besondere Lesemomente mit prominenten Lesepaten freuen. Das Programm wird auf der Explorado-Webseite bekannt gegeben.

Im großen Kinosaal zeigt das Explorado außerdem ein Kinoprogramm von Kindern für Kinder: Prämierte Kinderfilme des Film- und Videoprojektes Créajeune/ Saarbrücken laufen hier immer samstags und sonntags. Das tägliche Programm wird im Kindermuseum veröffentlicht.

Jeden Sonntag findet außerdem, wie in den vorherigen Monaten, ein Raketenworkshop statt, von 13 bis 14.30 Uhr. Hier erfahren Kinder durch experimentieren, wie das Rückstoßprinzip wirkt. Im Anschluss baut jeder seine eigene Rakete und schießt sie in den Himmel. Kosten: Fünf Euro zuzüglich Museumseintritt. Anmeldungen erforderlich unter Telefon 0203 29823340.

Jeden Samstag um 12 und 16 Uhr gibt es eine spannende Live-Show im Explorado. Auch hier gilt das Motto: Nicht nur zuschauen, sondern mitmachen. Bei verschiedenen Experimenten ist die Fantasie der Kinder gefragt. Die Ruhrtop.Card gilt für die Show nicht.

Infos und Anmeldung unter 0203 298 233 40 oder unter www.explorado-duisburg.de im Internet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Trolle, Elfen und Wikinger im Kindermuseum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.