| 00.00 Uhr

Duisburg
UDE-Doktorandin erhält "Excellence"-Stipendium

Duisburg. Neben tausend anderen in Deutschland hat sie sich für das "MINT Excellence"-Stipendium beworben und meisterte auch die Hürden des Assessmentcenters. Lohn der Mühe: Annett Halbhuber, Chemie-Doktorandin an der Universität Duisburg-Essen (UDE), erhält für ihre wissenschaftliche Leistung jetzt das "MINT Excellence"-Stipendium der MLP Finanzdienstleistungen AG. 3000 Euro zusätzlich sollen der 33-Jährigen den Rücken freihalten, um ihre Dissertation fertigstellen zu können über neue Materialien für einen schnelleren und robusteren Offset-Druck.

Die Förderung beinhaltet auch ein Finalisten-Netzwerk, in dem man sich austauschen und weiter fortbilden kann. Annett Halbhuber: "Wichtig ist auch, Kontakte zu Experten knüpfen zu können, die an der Entwicklung neuer Materialien arbeiten. In diesem Forschungsbereich sehe ich meine berufliche Zukunft." Zusammen mit dem Magazin Technology Review und dem bundesweiten Netzwerk "MINT Zukunft schaffen" vergibt MLP jährlich 30 Stipendien für herausragende Studienleistungen, gesellschaftliches Engagement und besondere wissenschaftliche Leistungen.

Bewerben können sich alle Studierenden und Promovierenden der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: UDE-Doktorandin erhält "Excellence"-Stipendium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.