| 00.00 Uhr

Duisburg
UDE: Wechsel im Institut Arbeit und Qualifikation

Duisburg. Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen (UDE) steht unter neuer Leitung: Prof. Dr. Ute Klammer hat jetzt den Staffelstab als Geschäftsführende Direktorin des IAQ von Prof. Dr. Gerhard Bosch übernommen, der das sozialwissenschaftliche Forschungsinstitut seit seiner Gründung 2007 leitete. Sie wechselt damit gleichzeitig als Professorin von der Fakultät für Bildungswissenschaften zu den Gesellschaftswissenschaften der UDE.

Die Wirtschaftswissenschaftlerin, die auch ein Studium in Philosophie, Germanistik und Pädagogik absolviert hat, ist seit 2004 Professorin für Politische Wissenschaften, insbesondere Sozialpolitik, und war von 2008 bis 2015 zudem Mitglied des Rektorats der UDE, wo sie als Prorektorin die Themenfelder Diversity Management und Internationales verantwortete.

Themen der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, der Europäischen Sozialpolitik und der Gender-Forschung sind ihre Forschungs- und Publikationsschwerpunkte, insbesondere Fragen der Alterssicherung, der Familienpolitik, Armut und Einkommensverteilung und der sozialen Sicherung von Frauen liegen ihr am Herzen.

Nach ihrer Promotion im Fach Volkswirtschaftslehre an der Universität Frankfurt a.M. leitete sie u.a. das Referat für Sozialpolitik am Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung und lehrte an den Universitäten Köln Frankfurt am Main sowie an der Universität Essen. 2004 wurde sie als Professorin für Sozialpolitik an die Hochschule Niederrhein berufen.

Sie gehörte einer Kommission des Europarats zum "Thema "Reconciling labour flexibility with social cohesion" an und war Mitglied im "Rat für Nachhaltige Entwicklung" der Bundesregierung. 2008 berief sie das Bundesfamilienministerium in die Sachverständigenkommission zur Erstellung des ersten Gleichstellungsberichtes für Deutschland, deren Vorsitz sie 2010 übernahm. Am zweiten Gleichstellungsbericht ist sie gegenwärtig ebenfalls beteiligt.

Ute Klammer gehört mehreren wissenschaftlichen und politikberatenden Beiräten, Kuratorien und Vorständen an, sie ist Mitglied des Sektionsvorstands "Sozialpolitik" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und Vorstandsmitglied des Forschungsinstituts für Gesellschaftliche Weiterentwicklung (FGW) in Düsseldorf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: UDE: Wechsel im Institut Arbeit und Qualifikation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.