| 00.00 Uhr

Duisburg
Überblick über die diakonische Arbeit der Kirche in Duisburg

Duisburg. An rund 100 Standorten arbeiten Dienste und Einrichtungen der evangelischen Kirche in Duisburg im sozialen Bereich daran mit, dass die Stadt ihr menschliches Gesicht nicht verliert. "Die Diakonie unserer Kirche steht für die Teilhabe aller am Leben der Stadtgesellschaft - und jeder, der in Duisburg lebt, gehört zu uns", schreibt dazu Stephan Kiepe-Fahrenholz. Er ist der Geschäftsführer der Diakonischen Konferenz Duisburg, die alle Träger evangelischer Wohlfahrtspflege in der Stadt zusammenfasst. Diese gibt nun zum zweiten Mal ein Jahrbuch heraus, das über ihr Planen und Handeln vor Ort informiert.

Das Jahrbuch der Diakonie 2015 vermittelt Einsichten in Beratungsstellen, Bildungsstätten, Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Wohnheime. Das geschieht durch farbige Reportagen und Fotos, aber auch durch Zahlen- und Faktenmaterial. So haben die Mitglieder der Diakonischen Konferenz allein im vergangenen Jahr knapp 16.000 Beratungen durchgeführt.

Sie beschäftigten fast 6000 Mitarbeitende, und diese wurden bei ihrer Arbeit von knapp 80 Bundesfreiwilligen, FSJ-Kräften und mehr als 700 Ehrenamtlichen unterstützt. In den Reportagen des Jahrbuches erfahren die Leser, wie ein Sozialkaufhaus funktioniert, was die neu aufgestellte psychosoziale Betreuung in Dinslaken für Flüchtlinge tut und mit welchen Hilfsmitteln angehende Altenpflegekräfte im Unterricht ihre Einfühlung trainieren. Es gibt Berichte über Klavierstunden im Altenheim, frische Spielmöglichkeiten für traumatisierte Kinder im Frauenhaus und die neuen Beratungsangebote für Beschäftigte aus dem Christophorus-Werk in belastenden beruflichen oder privaten Situationen.

Es kommen Fachleute aus der Flüchtlingsberatung, der ökumenischen Bahnhofsmission und der ambulanten und stationären Pflege zu Wort, aber auch Angehörige, Beratene und Betreute. Wo in Duisburg überall evangelische Kirche am Werk ist, darauf weist inzwischen auch eine gemeinsame Beschilderung aller Einrichtungen hin.

Das Jahrbuch kann kostenlos bezogen werden beim Diakonischen Werk Duisburg, Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Überblick über die diakonische Arbeit der Kirche in Duisburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.