| 00.00 Uhr

Duisburg
Überraschung beim Kirchen-Liederwettbewerb

Duisburg. Eine 15-jährige Schülerin hatte mit ihrem Choral am Ende die Nase vorn.

Die 15-jährige Clarissa Hansen aus Neudorf war die große Überraschung des Abends. Sie gewann mit ihrem Choral "Mit Liebe im Herzen zur Freiheit befreit" nicht nur die Gunst der Jury, sondern überzeugte mit ihrem Lied bei der Preisverleihung zum Liederwettbewerb des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg auch die Besucher der Obermeidericher Kirche und nahm zudem den Publikumspreis mit nach Hause. "Ich mache einfach gerne Musik und wollte mal ausprobieren wie es ist, selbst ein Lied zu schreiben. Und ich dachte mir, ein Choral ist irgendwie einfacher als ein Popsong", freute sich die Schülerin, die gerne im Chor singt und Trompete spielt. Ihr Lied war eines von zwölf, das mehrere Chöre aus vier Duisburger Gemeinden und eine Band den zahlreich erschienenen Gästen vorstellten. Im Mittelpunkt des Abends standen zudem die von der Jury ausgewählten Autoren und Komponisten, die neben Blumen auch Preisgelder in Empfang nehmen konnten: Sieger in der Kategorie "Popsong/Neues geistliches Lied/Gospel" wurde Okko Herlyn, Theologe aus Duisburg, mit seinem Lied "Dass aus Dornen"; in der Kategorie Kinderlied kam Silke Hansen mit "Diese Freiheit gab er uns" auf den ersten Platz.

Insgesamt 27 Einsendungen hatten die Organisatoren des Wettbewerbes erhalten. Neben den Kirchenmusikdirektoren Prof. Matthias Nagel aus Herford und Christoph Spengler aus Remscheid sowie Jörg-Stephan Vogel, Leiter der Bischöflichen Kirchenmusikschule Essen und Kantor am Essener Dom, beurteilten auch Pfarrer i.R. Ulrich Neuse aus Essen und Pfarrerin Ute Sawatzki aus Duisburg die Beiträge.

Alle Gewinnerlieder und weitere Beiträge aus dem Wettbewerb hat der Kirchenkreis in einem Liederheft herausgegeben, das für drei Euro im Duisburger Haus der Kirche, Am Burgacker 14-16, erworben werden kann. "Wir wünschen uns, dass die Lieder gesungen werden, denn Singen macht einfach glücklich", resümierte Kirchenmusiker Daniel Drückes bei der Preisverleihung. Er und weitere Kirchenmusiker des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg hatten die Idee zum Wettbewerb und machten das Motto des Reformationsjubiläums zum Thema des Wettbewerbs - "Zur Freiheit befreit".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Überraschung beim Kirchen-Liederwettbewerb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.