| 13.30 Uhr

A42 bei Duisburg
Polizei sucht flüchtigen Unfallfahrer

Duisburg. Bei einem Verkehrsunfall auf der A42 am Montag waren mehrere Autos und Lkws ineinander gefahren. Die Polizei sucht jetzt den Unfallverursacher. 

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls auf der Autobahn 42. Hier hatte ein Auto eine Massenkarambolage zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Neumühl und Duisburg-Nord verursacht. Der Unfallverursacher flüchtete.

Nach Polizeiangaben fuhr der Fahrer eines weißen Autos den mittleren Fahrstreifen der A42 in Richtung Kamp-Lintfort. Plötzlich fuhr der Wagen auf den rechten Fahrstreifen, ohne auf einen dort fahrenden Lastwagen zu achten. 

Der 50-jährige Lkw-Fahrer bremste und versuchte auszuweichen. Dabei stellte sich der Lastwagen quer. Anschließend fuhren noch zwei weitere Lkw und zwei Autos in die Unfallstelle. Ein Mann verletzte sich bei dem Unfall leicht. 

Die Polzei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 100.000 Euro. Die Autobahn bliebt bis 18 Uhr gesperrt. Der Verkehr staute sich auf etwa vier Kilometern.

Das zuständige Verkehrskommissariat 1 der Düsseldorfer Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallverusacher oder dem Fahrzeug geben können, sich unter der Telefonnummer 0211 8700 zu melden.

(haka)