| 00.00 Uhr

Duisburg
Unfall: Rettungshubschrauber bringt 17-Jährige in die Klinik

Duisburg. Ein tragischer Unfall mit einer schwer verletzten jungen Frau hat sich gestern in Hochfeld ereignet: Der 39-jährige Fahrer eines Sattelzuges aus Kamp-Lintfort übersah gestern Mittag gegen 12.45 Uhr eine 17-jährige Jugendliche, als er mit seinem Laster von der Rudolf-Schock-Straße nach rechts in die Moerser Straße in Richtung der Brücke abbiegen wollte.

Der Lkw erfasste die junge Duisburgerin, die als Fußgängerin die Straße überqueren wollte, und überrollte sie dann. Dabei erlitt sie so schwere Verletzungen, dass sie per Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Buchholz geflogen werden musste. Nähere Details zum Unfallhergang waren laut Polizei bis zum Abend noch nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Wegen der Unfallaufnahme musste die Polizei die umliegenden Straßen und die Brücke der Solidarität zwischen Rheinhausen und Hochfeld für rund eine Stunde sperren. Es werden nun noch dringend Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Bisher gibt es nach Polizeiangaben nur die Aussage des beteiligten Lkw-Fahrers.

Hinweise von möglichen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0203 2800 entgegen.

(RPN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Unfall: Rettungshubschrauber bringt 17-Jährige in die Klinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.