| 00.00 Uhr

Gewitterfront
Viel Regen, aber nicht dramatisch

Gewitterfront: Viel Regen, aber nicht dramatisch
FOTO: Andreas PRobst
Duisburg. Angesichts der Schäden, die Gewitter in den vergangenen Tagen rund um Duisburg angerichtet haben, waren hier Blitz, Donner und Wolkenbruch gestern am Spätnachmittag weniger folgenschwer.

Dennoch gab es für die Feuerwehr sehr reichlich zu tun, zum Beispiel Keller auszupumpen. In einigen Unterführungen wie hier am Sternbuschweg bahnten sich Autofahrer den Weg durch Regenwasser-Seen. Wegen des starken Niederschlags konnten nicht alle DVG-Busse so zügig fahren wie üblich. Dadurch kam es zu Verspätungen - schlecht für die Kunden, die im Freien auf ihren Bus warten mussten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gewitterfront: Viel Regen, aber nicht dramatisch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.