| 18.07 Uhr

Duisburg
Vier Taschendiebe im Hauptbahnhof

Duisburg.
Dreist gingen am Samstag gegen 17.25 Uhr vier Taschendiebe im Hauptbahnhof vor. Sie betätigten die Notbremse einer Rolltreppe, die zu einem Bahnsteig führt. Durch den Ruck kam ein 54-jähriger Duisburger ins Stolpern. Dies nutzten die Täter aus. Einer von ihnen stahl dem Mann die Geldbörse. Die sofort alarmierte Bundespolizei konnte zwei Täter stellen. Bei ihnen fanden sie ein Mobiltelefon aus einem anderen Diebstahl , nicht aber das Portemonnaie. Die beiden anderen Täter entwischten. Gegen die beiden 16-jährigen Beschuldigten aus Bosnien-Herzegowina wurde ein Strafverfahren wegen Bandendiebstahls eingeleitet.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Vier Taschendiebe im Hauptbahnhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.