| 00.00 Uhr

Duisburg
Vom Hippie bis zum Fußballheld

Duisburg. Im "Erzählcafé" des Kultur- und Stadthistorischen Museums dreht sich amVorlesetag alles um früher. Nebenan in Neuenkamp erinnert sich Bernhard Dietz an sein Fußballer-Leben. Von Daniel Schrader

Wer hätte das gedacht? Dr. Susanne Sommer, Direktorin des Kultur- und Stadthistorischen Museums, war ein Hippie. "Es muss für die Kinder befremdlich sein, wenn sie hören, dass wir früher mit Blumen im Haar und Jesuslatschen an den Füßen durch die Welt marschiert sind", erzählt sie während der Vorstellung des Programms zum zehnten bundesweiten Vorlesetag, der am Freitag, 15. November, stattfinden wird und an dem sich das Museum beteiligt. Mit der Aktion soll insbesondere die Lesekultur bei Kindern gefördert werden.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Erzählcafé" des Museums sollen am Vorlesetag Erinnerungen an vergangene Zeiten im Mittelpunkt stehen. Zu Beginn des Tages wird Projektleiterin Kornelia Kerth-Jahn Kindern der Grundschule an der Mauerstraße vom Leben vor 60 Jahren berichten und ihnen erklären, wie man damals ohne Kühlschrank und Fernseher auskam. "Das Leben war ganz anders als heute, aber wir haben uns wohlgefühlt", erklärte Kerth-Jahn.

Am Nachmittag wird das Erzählcafé seine Pforten für Erwachsene öffnen, auch dann sollen Berichte über den Alltag vergangener Jahrzehnte im Fokus stehen. Um 14 Uhr können Interessierte hören, wie der Alltag der Duisburger in den 1920ern aussah; um 15.30 Uhr stehen die wilden 1970er Jahre im Vordergrund. Kornelia Kerth-Jahn wird dann darüber plaudern, wie sie als "Hippiegirl" zum ersten Mal nach Duisburg reiste und einen Kulturschock erlebte. Neben dem Museum beteiligen sich unter anderem die Mayersche Buchhandlung im Forum, zahlreiche Duisburger Kindergärten und Schulen sowie einige Politiker und Prominente an der Aktion, die Kindern vorlesen werden. Im Paritätischen Begegnungszentrum in Neuenkamp ist an diesem 19. November Duisburgs Fußballlegende Bernhard Dietz zu Gast. Der einstige Bundesligakicker und Fußballnationalspieler wird um 10.30 Uhr zu einer Lesung anreisen und mit seinen Zuhörern in Erinnerungen schwelgen. Infos unter: www.vorlesetag.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Vom Hippie bis zum Fußballheld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.