| 00.00 Uhr

Duisburg
Vom Praktikum zum Wunschhandwerk

Duisburg. Die Firma Gerhard Giegel Malerbetriebe freut sich, die neue Auszubildende Kira Katharina Breuer begrüßen zu können, die ihre Ausbildung zur Malerin und Lackiererin begonnen hat. Die 17-Jährige konnte es zuletzt kaum mehr erwarten, loszulegen: "Malerin und Lackiererin, wie ich es mir gewünscht habe."

Als sie im Sommer vorigen Jahres ihre mittlere Reife in der Tasche hatte, hatte sie noch keine Ausbildungsstelle gefunden. Sie sei sich noch nicht ganz sicher gewesen, in welche Richtung es nun für sie gehen sollte. Großes Interesse an handwerklichen Berufen hatte sie bereits zu dem Zeitpunkt - bei der Suche habe ihre Beraterin von der Agentur für Arbeit Kira sehr unterstützt, berichtet die 17-Jährige. Sie empfahl ihr die Teilnahme an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB). "Diese Maßnahmen sind eine gute Gelegenheit für junge Menschen, sich auszuprobieren. Und zu sehen, ob die Reife für eine Ausbildung vorhanden ist", sagt Ulrich Käser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Duisburg. "Sie können sich in verschiedenen Werkbereichen testen. Mit diesen Ergebnissen kann die passende Ausbildungsstelle vermittelt werden."

In diesem Abschnitt hat Thomas Ohlemüller, Bildungsbegleiter des Diakoniewerkes Duisburg, Kira betreut. Bei ihm fand die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme statt. "Es gilt Fördern und Fordern: Jugendliche wie Kira sollen ihr eigenes Potenzial erkennen. Sie sollen die Chancen und Möglichkeiten der BvB nutzen, um einen passenden Ausbildungsplatz zu finden", sagt Ohlemüller.

Die intensive Erprobungsphase zeigte, dass es für Kira eine Ausbildung zur Malerin und Lackiererin werden sollte. Nun galt es die nächste Hürde zu überwinden: Es musste ein Betrieb für ein Praktikum gefunden werden. Nicht so einfach für eine junge Frau, die eine Ausbildung im Handwerk machen möchte. Mit Hilfe des gemeinsamen Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Duisburg und des Jobcenters war die Aufgabe schnell gelöst. Kira konnte ihr Praktikum bei der Firma Giegel beginnen - und überzeugte. Aus dem Praktikum entstand anschließend die Chance, die Ausbildung im Unternehmen zu beginnen.

Die 1896 gegründete Firma Giegel ist ein Familienbetrieb, der von Melanie und Horst Müller in der vierten Generation geführt wird. Zum ersten Mal bilden Melanie und Horst Müller eine junge Frau im Maler- und Lackiererhandwerk aus: "Uns hat Kira mit ihrem Interesse an allen beruflichen Aufgaben und ihrer Zuverlässigkeit überzeugt. So einer Mitarbeiterin wollen wir in unserem Betrieb eine Chance geben. Deshalb haben wir ihr die Ausbildungsstelle gerne angeboten."

Kira Katharina Breuer freut sich nun, dass es in dieser Woche endlich losgegangen ist: "Ich bin froh, mit meiner Wunschausbildung eine solche Chance bekommen zu haben. Ich werde die Chance nutzen", ist sie ganz sicher.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Vom Praktikum zum Wunschhandwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.