| 00.00 Uhr

Duisburg
Vorbereitungen für Firmengründer

Duisburg. Der GRIID-Existenzgründerwettbewerb geht in die nächste Runde.

Dass sie voller Motivation sind, das bewiesen die rund 150 Gründungsinteressierten, die im Technologiezentrum Tectrum zusammenfanden. Nach ausführlicher Vorstellung des small business management (sbm)-Projekts, dem Herzstück des GRIID-Businessplanwettbewerbs, skizzierte Professor Breithecker von der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre an der Mercator School of Management und sbm-Projektleiter der Universität Duisburg-Essen, die weiteren Bausteine des achten GRIID-Existenzgründerwettbewerbs.

Karyna Hollain von der "LernBüffel Nachhilfevermittlung" und Malte Dietrich von "Kaufsafari" erzählten, mit welcher Dynamik sich ihre ursprüngliche Geschäftsidee im Verlauf von GRIID und sbm verändert habe.

Angel Alava-Pons, GRIID-Existenzgründungsberater bei der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg, rollte den Existenzgründern den "roten Teppich" aus: "Nutzen Sie das Know-how der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, das der Uni Duisburg-Essen sowie unserer GRIID-Initialpartner Sparkasse Duisburg, Volksbank Rhein-Ruhr und Industrie- und Handelskammer, um sich in Sachen Selbstständigkeit fit zu machen", ermunterte sie die Zuhörer. Nach der Auftaktveranstaltung steht jetzt die Bewerbungsphase an: Wer seine Idee mit GRIID zum Erfolg führen möchte, der reicht eine Skizze seines Geschäftsvorhabens bis zum 2. Dezember bei GRIID ein. Den besten Projektskizzen wird eine Teilnahme am Orientierungslehrgang "Unternehmertum" des small business management-Projektes ermöglicht.

Ansprechpartner für die Einreichung der Ideen : Andrée Schäfer, schaefer@gfw-duisburg.de., Telefon: 0203 36 39 - 343 oder Angel Alava-Pons, alava-pons@gfw-duisburg.de, Telefon 0203 36 39 - 365.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Vorbereitungen für Firmengründer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.