| 00.00 Uhr

Duisburg
Vorgeschmack auf "Platzhirsch"

Duisburg. Das Platzhirsch Festival mischt seit über vier Jahren Pop mit Hochkultur, Leichtes mit Schwerem und bringt ganz unterschiedliche Akteure zusammen. Vom 1. bis 3. September bringt es Duisburg wieder zum Leben, Aufblühen und auch zum Beben. Hier zaubert eine kleine Gruppe kreativer Duisburger ausschließlich ehrenamtlich drei Tage Programm zusammen, das eine Reise an den Dellplatz zu einem Abenteuer der besonderen Art werden lässt.

Bereits am kommenden Samstag, 8. Juli, zeigen drei Musikbands von 12 bis 22 Uhr die breitgefächerte Vielfalt des Festivals im Duisburger Hauptbahnhof. Im Rahmen des Leitbildprozesses der Stadt Duisburg, der unter dem Titel "Ihre Ideen, unsere Stadt." im Jahr 2016 stattgefunden hat, war eine Anregung zahlreicher Bürger, mehr Aufmerksamkeit auf kleine Kulturevents zu legen. Aus diesem Anlass wird ein kleiner Vorgeschmack zum Platzhirschfestival unter dem Motto "Gut für Duisburg" in der Bahnhofsvorhalle geboten. Das sei ein gelungenes Kooperationsprojekt mit der Deutschen Bahn, so die Stadt Duisburg.

Insgesamt werden im Laufe des Tages drei Liveacts auf der Bühne zu sehen sein. "Autotext" mit dem Frontmann Mick Hanses wird mit seiner eigenwilligen Musik begeistern. Weiterhin wird Harald "Sack" Ziegler eine musikalische One-Man-Unterhaltungsrakete nach der anderen abschießen. Zudem wird noch das Quartett "The Sleepless Moon" die Bühne in eine Welt aus bunten Klängen führen.

Wer am Ende des Tages noch nicht genug von der Atmosphäre hat, kann natürlich das Platzhirsch Festival vom 1. bis zum 3. September besuchen, auf welches "Gut für Duisburg" einstimmen möchte.

Die Auftrittszeiten: Autotext von 14.10 bis 15.30 Uhr; Sleepless Moon von 16.20 bis 17.30 Uhr und Harald "Sack" Ziegler von 18.30 bis 20.20 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Vorgeschmack auf "Platzhirsch"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.