| 00.00 Uhr

Duisburg
Vortrag: Die neuen Fenster der Salvatorkirche

Duisburg. Die Salvatorkirche besitzt bedeutende Kirchenfenster. Sie ersetzen die alten im Krieg zerstörten Fenster und wurden durch deutsche und jüdische Künstler geschaffen. Alle Fenster verfolgen einen durchdachten theologischen Plan und illustrieren biblische Geschichten und Ereignisse. Claus Pohl ist Gold- und Silberschmied und gestaltete einige der Kirchenfenster. Er spricht bei einem öffentlichen Vortrag anlässlich der Adventsveranstaltung der Duisburger Mercator-Gesellschaft über Konzeption und Herstellung der neuen Kirchenfenster der Salvatorkirche. Der Eintritt zu dem Vortrag am Sonntag, 27. November, um 17 Uhr im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg, Johannes-Corputius-Platz 1, ist frei.

Anlässlich des 700. Geburtstages der Duisburger Salvatorkirche lud die Duisburger Mercator-Gesellschaft in diesem Jahr zu mehreren Veranstaltungen zum Thema ein: Im März hielt Stadtarchäologe Dr. Thomas Platz einen gut besuchten Vortrag über "Neue Erkenntnisse zu den Ausgrabungen in der Salvatorkirche" und von Juni bis September zeigte eine Ausstellung in der Duisburger Universitätsbibliothek "Leichenpredigten, gehalten in der Salvatorkirche für Professoren der Alten Universität Duisburg"; die Ausstellung wurde von Dr. Manfred Komorowski, Universität Duisburg Essen, und Dr. Gernot Tromnau, Vorstand der Mercator Gesellschaft und ehemaliger Direktor des Kultur- und Stadthistorischen Museums vorbereitet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Vortrag: Die neuen Fenster der Salvatorkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.