| 00.00 Uhr

Duisburg
Wahlmarathon für die Duisburger

Wahlmarathon für die Duisburger: Oberbürgermeister-Wahl und Bundestagswahl 2017
Amtsinhaber Sören Link und Gerhard Meyer dürften wohl die größten Chancen bei der Oberbürgermeisterwahl haben. FOTO: wfbm/crei
Duisburg. Seit gestern steht fest, wer am 24. September zur Oberbürgermeister-Wahl antreten will.

Die Frist für die Einreichung von Vorschlägen für die OB-Wahl ist am Montagabend abgelaufen. Neben Sören Link (SPD), Gerhard Meyer (CDU, Grüne, Junges Duisburg, Bürgerlich Liberale), Erkan Kocalar (Linke) und Thomas Wolters (FDP) haben auch Melanie Händelkes (NPD) und Yasar Durmus (Einzelbewerber) ihre Bewerbung bei der Stadt angemeldet. Das Wahlamt prüft nun, ob sie die Voraussetzzungen erfüllen. Eine Entscheidung darüber fällt am morgigen Donnerstag.

Bekanntlich kommt es in gut sechs Wochen in unserer Stadt zu einer Dreifach-Wahl. An diesem letzten Sonntag im September ist hier neben der Bundestagswahl auch die OB-Wahl und die Bürgerentscheidung über das DOC auf dem Güterbahnhofsgelände.

Für die Bürger also alles in einem Aufwasch, für die Stadtverwaltung hingegen eine organisatorisch anspruchsvolle Aufgabenstellung. An der Bundestagswahl beispielsweise dürfen rund 328.000 Duisburger teilnehmen. Bei der OB-Wahl und beim Bürgerentscheid können wegen der auf 16 Jahre herabgesetzten Altersgrenze 370.000 Duisburger ihre Kreuzchen machen. An diesen beiden zuletzt genannten Abstimmungen dürfen zudem EU-Bürger teilnehmen, die mindestens 16 Tage vor der Wahl ihren Hauptwohnsitz in Duisburg haben.

FOTO: Christoph Reichwein

Um den Aufwand in Grenzen zu halten, werden die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestags- und die OB-Wahl in der übernächsten Woche (am 24. August) gemeinsam verschickt. Die Wahlbenachrichtigungen sind farblich unterschiedlich: weiß für die Bundestagswahl, gelb für die OB-Wahl. Ein beigefügtes Informationsblatt soll Hilfestellung geben.

Die Benachrichtigungen für den Bürgerentscheid werden ab dem 31. August verschickt. Aus rechtlichen Gründen muss dies separat geschehen. Auch hier ist ein Infoblatt beigefügt.

OB-Kandidaten in Duisburg 2017 FOTO: wfbm/crei

Auch die Stimmzettel haben unterschiedliche Farben. Die für die Bundestagswahl sind grau, die für die OB-Wahl gelb und die für den Bürgerentscheid blau. Sichergestellt werden soll zudem, dass die Stimmzettel auch in der jeweils richtigen Urne landen. Sie werden daher unterschiedlich und eindeutig gekennzeichnet sein.

Gewählt wird in 323 Wahllokalen. Wäre der Bürgerentscheid separat durchgeführt worden, so wären es laut Stadtverwaltung nur 36 Standorte gewesen. Für die Wähler ist das sicherlich von Vorteil. Zudem soll durch die Zusammenlegung gegenüber von drei separaten Wahlen Geld gespart werden. Die Stadtverwaltung rechnete gestern vor, dass eine separate Bundestags- oder Kommunalwahl jeweils rund 500.000 Euro kosten, ein Bürgerentscheid etwa 300.000 Euro. Dagegen wird nun mit insgesamt 910.000 Euro kalkuliert. Für die Bundestagswahl bekommt die Stadt zudem circa 450.000 Euro erstattet. Viele Wahlberechtigte werden am 24. September nicht selber ins Wahllokal gehen können (oder wollen) und daher die Möglichkeit der Briefwahl nutzen. Das ist bereits ab Dienstag, 22. August, möglich, und zwar in den Bezirksämtern, im Wahlamt und in der Innenstadt im Rathaus am Burgplatz.

Die Öffnungszeiten:

Bezirksamt Walsum: Mo, Mi, Do 8 bis 16 Uhr, Di 8 bis 18 Uhr, Fr. 8 bis 14 Uhr;

Bezirksamt Hamborn: Mo, Di, Mi 8 bis 16 Uhr, Do 8 bis 18 Uhr, Fr. 8 bis 14 Uhr;

Bezirksamt Meiderich: Mo, Di, Do 8 bis 16 Uhr, Mi 8 bis 18 Uhr, Fr. 8 bis 14 Uhr;

Bezirksamt Homberg/Ruhrort/Baerl: Di, Mi, Do 8 bis 16 Uhr; Mo 8 bis 18 Uhr; Fr. 8 bis 14 Uhr;

Bezirksamt Rheinhausen: Mo, Di, Mi: 8 bis 16 Uhr; Do 8 bis 18 Uhr; Fr. 8 bis 14 Uhr;

Bezirksamt Süd: Mo, Mi, Do 8 bis 16 Uhr; Di 8 bis 18 Uhr; Fr. 8 bis 14 Uhr;

Rathaus Burgplatz: Mo, Di, Mi, Fr. 8 bis 16 Uhr; Do 8 bis 18 Uhr

Stabsstelle für Wahlen, In den Haesen 84, Homberg: Mo bis Fr. 8 bis 16 Uhr.

Am Freitag vor dem Wahlsonntag, am 22. September, haben alle Briefwahlstellen bis 18 Uhr geöffnet.

(hch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wahlmarathon für die Duisburger: Oberbürgermeister-Wahl und Bundestagswahl 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.