| 00.00 Uhr

Duisburg
Wasser marsch!

Duisburg: Wasser marsch!
FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg. Gestern war es in Duisburg bei knapp unter 30 Grad ziemlich warm, heute aber wird es heiß - sagen zumindest die Meteorologen. Abkühlung tut da Not. Überall im Stadtgebiet tropfte, rieselte, strömte oder schoss bereits gestern das Wasser aus Leitungen, Rohren und Schläuchen. Nicht jeder hat es dabei so gut wie die Feuerwehr, die nicht nur über besonders viele, sondern auch über Schläuche mit etwas größerem Durchmesser verfügt als der gemeine Gartenbesitzer. Den beiden Berufsfeuerwehrleuten Lukas Wicher und Heiko Weide (r) machte es gestern sichtlich Spaß, mal nicht einen Brand löschen zu müssen, sondern einfach nur so für Abkühlung zu sorgen. Von Christoph Reichwein (Fotos) und Hildegard Chudobba (Text)

Die Fontänen hingegen, die aus der "Kanone" auf dem Abbruchgelände der ehemaligen Schule am Rathaus schossen, haben einen wirklichen Sinn. Sie drücken den Staub in der Luft zu Boden - und etwas Kühle verbreiten sie dabei auch noch. Fontänen sehr viel kleinerer Art begeistern vom Frühjahr bis zum Herbst die Kinder - manchmal auch Erwachsene und Hunde - vor dem Forum auf der Königstraße. Nicht ungefährlich, aber abkühlend: ein Bad in der Ruhr unterhalb der Aakerfährbrücke. Ungefährlicher ist es da schon, wie Iris Koch-Peters aus Großenbaum zur Gießkanne zu greifen, um die Blumen zu bewässern.

Ob sie sich später selbst noch eine frische Dusche aus der Kanne gönnte, wissen wir allerdings nicht. Heute wäre das in jedem Fall keine schlechte Idee. Deutlich mehr als 30 Grad erwarten uns bei zunehmend gewittriger Schwüle.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Wasser marsch!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.