| 00.00 Uhr

Duisburg
Wieder "Nacht der 1000 Lichter"

Duisburg. Loveparade: In diesem Jahr soll es wieder eine öffentliche Gedenkfeier geben.

Anders als im vergangenen Jahr soll es in diesem Jahr wieder eine öffentliche Gedenkfeier für die Opfer der Loveparade am 24. Juli vor sieben Jahren geben. Dazu wird der Tunnel an der Karl-Lehr-Straße am 23. Juli ab 18 Uhr gesperrt, teilte die "Stiftung Duisburg 24.7.2010" gestern mit. Dort können sich dann alle zur "Nacht der 1000 Lichter" versammeln. Zur Gedenkfeier, bei der an die Verstorbenen, aber auch an die Überlebenden dieses Unglücks mit 21 Toten und hunderten Verletzter erinnert wird, hat sich auch Ex-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft angemeldet.

Eltern, Angehörige und Freude der Opfer treffen sich wie in den Vorjahren am Vorabend der Katastrophe zu einem Gottesdienst in der Salvatorkirche. Die Stiftung will ihnen vor allem bei dem bevorstehenden Prozess in Düsseldorf zur Seite stehen. Bekanntlich soll er im Dezember im Congress-Zentrum der Landeshauptstadt beginnen. Es wird damit gerechnet, dass er sich über mehr als ein Jahr hinziehen wird.

Weil die Begleitung der Angehörigen über solch einen langen Zeitraum kaum ehrenamtlich bewerkstelligt werden kann, hofft die Stiftung auf finanzielle Unterstützung durch das Land.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Wieder "Nacht der 1000 Lichter"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.