| 00.00 Uhr

Duisburg
Wilde Müllkippe im Naherholungsgebiet

Duisburg: Wilde Müllkippe im Naherholungsgebiet
Thomas Rangs (FDP) und Wilhelm Paschmann (CDU) ärgern sich über diesen Bauschutt und Plastikmüll. FOTO: privat
Duisburg. Auf einem Feldweg an der Elisenstraße entdeckten die Bezirkspolitiker eine Menge Unrat.

Bezirksvertreter von CDU und FDP aus dem Stadtbezirk Homberg-Ruhrort-Baerl trafen sich kürzlich zu einer Orientierungsfahrt durch den Bezirk. Angefahren wurden der Uettelsheimer See, das Naherholungsgebiet Baerler Busch, das Rheinvorland sowie das Binsheimer Feld. Dabei wurde auch eine wilde Müllkippe auf einem Feldweg an der Elisenstraße in der Nähe der Bahnunterführung entdeckt.

Unbekannte haben dort Bauschutt und Plastikmüll entsorgt. Thomas Rangs (FDP) und Wilhelm Paschmann (CDU) sind entsetzt. Obwohl in der Nähe des Fundortes ein Schild der Wirtschaftsbetriebe Duisburg auf die Strafbarkeit der illegalen Entsorgung und empfindliche Geldbußen hinweist, wird Müll und Unrat einfach in die freie Natur gekippt und die Umgebung verschandelt. Das alle hätte man auch auf einem Recyclinghof gegen geringe Gebühr abgeben können.

Die Politiker aus dem Bezirk bitten alle Bürger, wilde Müllkippen unbedingt bei den Wirtschaftsbetrieben per Telefon 0203 2836000, Internet oder auch per App zu melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Wilde Müllkippe im Naherholungsgebiet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.