| 00.00 Uhr

Duisburg
"Wir bringen Lebensfreude"

Duisburg: "Wir bringen Lebensfreude"
FOTO: Christoph Reichwein (crei)
Duisburg. Der vereinsmäßige Karneval ist ein Stück Heimat für HDK-Präsident Michael Jansen. Von Volker Poley

Mehr Brauchtum in einer Person vereinigt geht gar nicht mehr. Aber bei Michael Jansen, dem Präsidenten des Hauptausschuss Duisburger Karneval (HDK), weiß man nie. Seit 2011 führt der Herzblut-Karnevalist die Dachorganisation des Duisburger Karnevals. Seine närrische Heimat ist bei den Buchholzer "Blauen Jungs" der Karnevalsgesellschaft "Alle Mann an Bord". Der Duisburger Karnevalsprinz der Session 2009/2010 (Michael I.) ist auch noch Präsident des Prinzenclubs, der Traditionsgemeinschaft der ehemaligen Stadt-Prinzen. Der eloquente Brauchtums-Fan übernahm zuvor auch im Club Närrischer Literaten - einer Vereinigung der im Karneval tätigen Künstler - Verantwortung.

Damit aber nicht genug. Seit 2012 steht Jansen als 1. Brudermeister an der Spitze der St. Hubertus Schützenbruderschaft in Großenbaum und ist dort auch Mitglied des Spielmannszuges.

Michael Jansen FOTO: Probst

Mit seinen Mitstreitern des HDK organisiert er zahlreiche Veranstaltungen wie die Prinzenkürung, den Prinzenempfang und die große Altweiberparty in der City. Der HDK organisiert zusammen mit der Gesellschaft Rot-Weiß Hamborn-Marxloh den Hamborner Kinderkarnevalszug und den großen Rosenmontagszug in der Innenstadt.

Zudem zeichnet der HDK seit vielen Jahren den "Bürger des Jahres aus". Damit werden Persönlichkeiten geehrt, die sich in ganz besonderer Weise um ihre Heimatstadt verdient gemacht haben.

Jansen sieht die Brauchtumspflege und das Vereinsleben als "ungemein wichtige und erhaltenswerte Güter an. Für viele Menschen bietet der vereinsmäßig gelebte Karneval auch ein Stück Heimat", erläutert der Logistik-Fachmann. Und ergänzt, "dass dort Werte vermittelt werden, und zwar ohne erhobenen Zeigefinger".

Auch wenn man nicht mit den absoluten Karnevalshochburgen konkurrieren könne, "verstecken braucht Duisburg sich mit seiner langen karnevalistischen Tradition nicht", so Jansen. "Wir bringen Lebensfreude in die Stadt", sagt der HDK- Präsident nicht ohne Stolz. Außerdem sei der Karneval ein nicht unerheblicher Wirtschaftsfaktor.

Michael Jansen steht "ohne wenn und aber" zu Duisburg: "Ich liebe meine Heimatstadt, ich bin hier aufgewachsen, fühle mich hier wohl und habe hier viele Freunde." Das negative Image der Stadt nervt Jansen: "Auch wenn es Probleme gibt, in dieser Form ist die Kritik völlig überzogen und einfach nicht berechtigt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: "Wir bringen Lebensfreude"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.