| 00.00 Uhr

Duisburg
Wissenschaft im Islam und Christentum

Duisburg. Das Goldene Zeitalter des Islam ist in seiner Bedeutung für die Überlieferung antiken Wissens unbestritten. Die Übersetzungen alter Schriften, die wissenschaftlichen Weiterentwicklungen und Forschungen arabisch-islamischer Gelehrten in der Zeit vom 8. bis zum 13. Jahrhundert lieferten entscheidende Beiträge für die geistige Entfaltung im Europa des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Mit einer Führung durch die die aktuelle Ausstellung "Wissenschaft im Goldenen Zeitalter des Islam" im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg, Johannes-Corputius-Platz 1, und einem anschließenden Impulsvortrag stellt Prof. Dr. Gaby Herchert die Bedeutung dieses Einflusses heraus. Prof. Dr. Gaby Herchert arbeitet in der germanistischen Mediävistik an der Universität Duisburg-Essen. Führung und Vortrag am Donnerstag, 11. Februar, 18 Uhr kosten sechs Euro pro Person.

Zur besseren Planung bitten die Organisatoren der Veranstaltung, "ruhrdialog" und das Referat für interreligiösen und interkulturellen Dialog des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, um Anmeldung (E-Mail: "mailto:info@ruhrdialog.org" , Ruf 0203 29513230). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Wissenschaft im Islam und Christentum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.