| 00.00 Uhr

Duisburg
Zehn Marathons in einem Jahr

Duisburg: Zehn Marathons in einem Jahr
Pater Tobias (2. v. r.) und seine Marathon-Mitstreiter. FOTO: Pater
Duisburg. Pater Tobias Breer, Prämonstratenser-Pater und Pastor der Gemeinde Herz-Jesu in Neumühl sowie Initiator des Projektes LebensWert, hat mit vielen Mitarbeitern, Freunden und Praktikanten seines Projekts mit unzähligen gelaufenen Kilometern dafür gesorgt, dass bedürftige Kinder mehr Lebensqualität genießen konnten.

Der Pater hat an insgesamt zehn Marathons teilgenommen. Kevelaer, Tarragona, Rom, Prag, Mannheim, Hunsrück, Berlin, Chicago, Frankfurt und Florenz waren dabei nur einige der Marathonstrecken über 42,195 Kilometer, die der Geistliche und die anderen Spendenläufer zurücklegten. Hinzu kamen auch Spaß-Läufe wie der Innenhafenlauf und der Targobank-Run in Duisburg. Letzterer blieb besonders gut in Erinnerung, da der CEO von Klöckner, Gisbert Rühl, 13.300 Euro spendete.

Bei jedem Lauf haben Sponsoren für jeden gelaufenen Kilometer einen Betrag gespendet. Dieses Geld und weitere Spenden sind an das Hilfsprojekt "Kipa cash 4 kids" geflossen, bei dem einzelne Kinder mittels Patenschaften gezielt gefördert werden können. So kann beispielsweise dafür gesorgt werden, dass Kinder einen Sportverein oder eine Musikschule besuchen können. Die absolvierten Sponsorenläufe haben 2017 etliche Maßnahmen für und mit Kindern ermöglicht. Dazu gehört die Einrichtung der neuen Kinderlernküche sowie der Betrieb für ein Jahr. Hierfür konnten 140.000 Euro gesammelt werden. Aber auch eine finanzielle Unterstützung für die neue Spiellok der KiTa Herz-Jesu wurde ermöglicht. Im Herbst gab es wieder das traditionelle Kinderfest KiPa-Kids-Day und zu Weihnachten wurden 150 Kinder beschenkt. "Das Projekt ,Kipa cash 4 kids' und ich danken allen, die sich mit Zeit-, Geld- oder Sachspenden sowie guten Ideen in die Projektarbeit eingebracht haben", sagt Pater Tobias. Seit 1. Januar trainiert er nach einer kurzen Verletzungspause für den nächsten Marathon am 28. Januar im spanischen Murcia. Sein Wunsch für 2018 ist, dass es gelingt, gemeinsam mit Freunden und Förderern noch mehr Kindern zu helfen.

(jlu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Zehn Marathons in einem Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.