| 00.00 Uhr

Duisburg
Zehn Ständchen bei der Jam Night in der Salvatorkirche

Duisburg. Im Jubiläumsjahr zu ihrem 700. Geburtstag bekommt die Salvatorkirche am Samstag, 25. Juni, gleich zehn besondere Ständchen, denn von 17 bis 22 Uhr treten in der Duisburger Stadtkirche Gruppen auf, deren musikalische Stilrichtungen nicht unterschiedlicher sein könnten. Zu Beginn gibt es mit "Joyful Noise" Gospel und Pop. Um 17.30 Uhr heißt es "Jugend musiziert", denn die Musikstudentinnen Judit Bothe und Franziska Fait treten mit Musicalstücken und bekannten Songs auf. "The second try" ist eine junge Alternative-Band mit starker Frauenstimme und tritt um 18 Uhr auf; um 18.30 Uhr gibt sich Chriss Martin mit Schlagern die Ehre. Eine halbe Stunde später ist völliges Kontrastprogramm mit "Shakti Daiko" und dem Klang großer japanischer Trommeln angesagt. Völlig anders ist um 19.30 Uhr "Schnabelhuck" - die zwei Gymnasiallehrer, zwei Richter und ein Küster. Zu hören gibt es Musik im Stile von Counting Crows und Leonard Cohen und im Gedenken an David Bowie. "Simple Logik" spielt um 20 Uhr "Coverrock mit Ruhrgebeat", um 20.30 Uhr dann Deutschrock von der Gruppe "Zwanglos". "RnB Soulit´s" spielen um 21 Uhr "schwarzen" Groove, gepaart mit ein wenig Spritzigkeit des "weißen" Rock und Rock'n'Rolls und zum Schluss bringt um 21.30 Uhr das "Droetker Ensemble" originelle Coverversionen aus Pop und Klassik zu Gehör. Das Motto des Abends lautet "denkmalanders".

Der Eintritt zur Jam Night ist frei. Weitere Informationen zum Kirchenjubiläum gibt es unter "www.salvatorkirche.de" im Internet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Zehn Ständchen bei der Jam Night in der Salvatorkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.