| 00.00 Uhr

Duisburg
Zootiere liegen nicht auf der faulen Haut

Duisburg. Der Erhalt von körperlicher und geistiger Fitness ist für den Zoo wichtig.

Wer gerne ein schön eingerichtetes Zoogehege beziehen möchte, weil er meint, dass er dann als Zootier den ganzen Tag auf der faulen Haut liegen könne, täglich aufs Neue sein Lieblingsmenü serviert bekäme und nicht einmal sein Zimmer aufräumen müsse, der ist auf dem Holzweg. Denn zu einem gesunden Leben gehört natürlich - egal ob für Mensch oder Tier - ausreichende Bewegung und geistige Aktivität.

Der Erhalt von körperlicher und geistiger Fitness seiner Tiere steht daher weit oben in der Prioritätenliste des Zoo Duisburg.

Die Tierpfleger kommen daher ihrer Aufgabe als Personal-Trainer für die Zoobewohner gewissenhaft nach. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, Löwen, Rote Pandas oder Erdmännchen auf Trab zu halten. In der Natur verbringen Tiere den Großteil des Tages mit der Suche nach Nahrung. Aus diesem Grunde sind es häufig Leckereien, die von den Pflegern im Gehege versteckt werden und entdeckt/erschnüffelt werden müssen, oder die es sich mit Sinn und Verstand zu erarbeiten gilt. Welche kniffligen Aufgaben sich die Tierpfleger für ihre großen und kleinen Schützlinge ausdenken, kann jeder Interessierte am Sonntag, 25. Juni, um 12 und 14 Uhr bei der Sonderführung zum Thema "Tierbeschäftigung" erfahren. Nur der Zooeintritt ist zu entrichten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Treffpunkt ist am Giraffenhaus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Zootiere liegen nicht auf der faulen Haut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.