| 00.00 Uhr

Emmerich
1300 niederländische Pendler täglich im Kreis Kleve

Für die Arbeitnehmer aus den Niederlanden sind die Unternehmen im Kreis Kleve eine beliebte Adresse. Etwa 1300 der 9400 Niederländer, die täglich nach NRW pendeln, kommen hierher - landesweit Platz 2 hinter der Städteregion Aachen. Alleine die Betriebe in der Stadt Emmerich am Rhein binden rund vier Prozent der niederländischen Einpendler. Die Stadt liegt damit auf Platz 3 hinter Aachen (26 Prozent) und Herzogenrath (vier Prozent).

Um die Chancen des grenzübergreifenden Arbeitsmarktes künftig noch besser nutzbar zu machen, wird ab 2016 ein Netzwerk von "GrenzInfoPunkten" entlang der gesamten deutsch-niederländisch-belgischen Grenzregion entstehen. Dieser Verbund wird Arbeitgeber bei der Einstellung von Personal aus dem Nachbarland und Arbeitnehmer, die einer Erwerbstätigkeit im Nachbarland nachgehen möchten, unterstützen. Professionalisiert durch ein gemeinsames Marketing, eine gemeinsame Onlineplattform und die intensive Zusammenarbeit der arbeitsmarktpolitischen Hauptakteure im Grenzraum wird das Beratungsangebot entlang des gesamten deutsch-niederländischen Grenzraums intensiviert und optimiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: 1300 niederländische Pendler täglich im Kreis Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.