| 00.00 Uhr

Rees
15 Könige feiern in Esserden mit

Rees. Auf dem Schützenfest der Irmgardis-Bruderschaft wird auch zum Diözesan-Königsempfang geladen.

Ab morgen feiert die St. Irmgardis Schützenbruderschaft Esserden-Reeserward-Speldrop traditionell ihr Schützenfest, das 292. in der Vereinsgeschichte. Besonderheit: In diesem Jahr werden insgesamt 15 Könige bzw. Königspaare das Fest bereichern.

Am Freitagnachmittag werden die Fahnen und Brudermeister Klemens Rütter am Festzelt ausgeholt. Dann geht's zum Königspaar Mario Krusec und Susanne Rickmann, um verdiente Schützen zu ehren. Nach Umzug und Zapfenstreich beginnt das Jungschützenschießen um die Nachfolge von Carolin Messing.

Der Samstag beginnt um 8 Uhr, wenn das Batallion unter Begleitung von Musikern und Reiterabteilung mit Pferden und Kutschen Richtung Rees zieht. Beim Kirchgang wird die neue Haupt-Schwenkfahne geweiht und Brudermeister Klemens Rütter durch Pastor Michael Eiden ernannt. Wieder zurück in Esserden, wird am Ehrenmal der Verstorbenen gedacht, verdiente Schützen werden ausgezeichnet. Während des Frühstücks im Festzelt wird der neue König ausgeschossen. Danach dann ein Höhepunkt: Nachdem Heiner Messing letztes Jahr den Titel des Bezirkskönigs auf Scheibe im Bezirksverband Rees holte und auch beim Bundesfest in Neuss-Büttgen neuer Diözesankönig wurde, stand fest, das die Esserdener diesen einmaligen Erfolg mit einem Diözesan-Königsempfang feiern wollten. Der amtierende Bundesschützenkönig, die Diözesan-Könige aus Köln, Aachen und Essen sowie hochrangige Funktionäre der Diözese haben ihr Kommen zugesagt. Mit ihnen geht es um 17 Uhr zum Sportplatz, wo der offizielle Teil inklusive Fahnenschwenken und Böllern stattfindet. Nach Parade und Umzug. Empfang im Festzelt. Anschließend darf wieder unbeschwert gefeiert werden.

Mit dem Frühschoppen am Sonntagmorgen um 10 Uhr beginnt das Vizekönig-Schießen. Es wird ein Nachfolger für Hauptmann Thomas Heveling gesucht (Inthronisation: 14 Uhr). Um 17.30 Uhr beginnt der letzte Teil des Schützenfestes. Auf dem Sportplatz erwartet die neuen Majestäten das Fahnenschwenken und ein erster "Härtetest": Auge in Auge mit vielen Böllerschützen müssen sie Standhaftigkeit beweisen. Neben einigen Esserdenern sorgen auch die Böllerschützen von St. Barbara Keppeln und St. Johannes Praest für reichlich Donnerhall und Pulverdampf. Wieder mit dabei: die imposante "sechsschüssige" Kanone der Kanoniere aus Blumenkamp.

Danach geht es zum Umzug mit Parade und dann zum Krönungsball mit den Gastvereinen aus Rees, BSV Rees-Feldmark und Grietherbusch. Zudem ist Bezirkskönig Detlef van Bruck mit seiner Frau Corinna und seinem Throngefolge zu Gast. Bei so vielen gekrönten Häuptern wird in Esserden sicher gefeiert bis in die frühen Morgenstunden.

An allen Festabendenden spielt "Rendevouz" auf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: 15 Könige feiern in Esserden mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.