| 00.00 Uhr

Rees
245 Schützen in der Bruderschaft

Rees. 15 Neuaufnahmen in Empel. Planungen fürs Schützenfest sind abgeschlossen.

Zu der letzten Generalversammlung der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Empel vor dem Schützenfest am kommenden Wochenende konnte Brudermeister Josef Meyboom 47 Schützen in der Gaststätte Meyboom begrüßen, darunter auch die amtierende Königin Bianca Hakken und Ehrenbruder- meister Cornelius Meyboom.

In seinem Rückblick ging der Brudermeister zunächst auf die Veranstaltungen der letzten Monate ein. Ein voller Erfolg war der von der Empeler Bruderschaft ausgerichtete Bezirksjungschützentag im April. Weitere Veranstaltungen waren der Seniorentag, die Seniorenfahrt sowie das Mai- und Kinderfest.

Mit Abordnungen hat die Bruderschaft am Jubiläum der Millinger Schützen teilgenommen. Ebenfalls waren Abordnungen beim Bezirkskönigsschießen und beim Bezirksfahnenschwenken.

Von einer ordnungsgemäß geführten Kasse konnte Kassenprüfer Günter Rühl berichten. Auf Antrag wurde Vorstand und Kassierer einstimmig Entlastung erteilt.

Folgende Beförderungen wurden durchgeführt: Michael Imgrund (1.Zug), Marcus Ehringfeld (2. Zug), Rüdiger Legeland (3. Zug) jeweils zum Gefreiten. Dennis Hartung wurde zum Obergefreiten und Michael Winthuis zum Stabsgefreiten befördert. Die amtierende Königin Bianca Hakken wurde zum Unteroffizier befördert. Der Brudermeister konnte den Schützen außerdem davon berichten, dass das Königspaar der Bruderschaft ein Ersatzdiadem gestiftet hat.

Danach wurden 15 neue Schützen in die Bruderschaft aufgenommen, so dass die Bruderschaft jetzt 245 Mitglieder hat.

Der wohl wichtigste Punkt der Versammlung war die Bekanntgabe des Schützenfestprogramms am kommenden Wochenende mit den Getränkepreisen sowie den Lauf- und Schießordnungen. Neben dem Königsschießen wird auch wieder ein Kaiser unter den ehemaligen Königen ausgeschossen.

Auf Vorschlag des stellvertretenden Brudermeisters Frank Schlüter wurde die Auszeichnungsordnung für das Vereinswanderpreisschießen geändert: Ab einer bestimmten Anzahl von goldenen Eicheln wird es bei entsprechenden Erfolgen bronzene, silberne und goldene Plaketten geben.

Die Fahnenschwenkergruppe der Bruderschaft erhält zur Unterstützung ihrer Arbeit einen Zuschuss in Höhe von 100 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: 245 Schützen in der Bruderschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.