| 00.00 Uhr

Rees
6000 Euro sind zusammen: "Paul" ist jetzt ein Reeser

Rees. "Alltagsmenschen": Crowdfunding-Aktion war erfolgreich. Stadt ruft zu kreativen Fotowettbewerb auf.

So schnell kann's gehen: Am Mittwochnachmittag fehlten noch knapp 300 Euro, am Abend war die Summe dann da. Und damit steht fest: "Paul", der Schwimmreifenmann aus der Ausstellung "Alltagsmenschen" von Christel Lechner, wird auch weiterhin im Reeser Froschteich bleiben dürfen, denn die Crowdfunding-Aktion der Volksbank hat die nötige Summe von 6000 Euro eingebracht, um die Figur kaufen zu können. Da die Aktion erfolgreich war, will die Voba der Stadt nun auch eine zweite Figur schenken. Welche das sein wird, steht noch nicht fest.

Die Stadt Rees ruft unterdessen zu einem kreativen Foto-Wettbewerb auf. "Lustige Nachahmungen der Alltagsmenschen sind ebenso willkommen wie schräge Fotomontagen oder Aufnahmen der pfundigen Gäste in toller Atmosphäre", beschreibt Kulturamtsleiter Ludger Beltermann die Fotoaktion. Vorbehaltlich der Entscheidung der aus dem Kulturausschuss entsandten Jury könnte eine Auswahl der besten Einsendungen beispielsweise zu einer Foto-Ausstellung zusammengestellt werden. Digitale Fotos können ab sofort und bis zum 16. September an rita.betancor@stadt-rees.de gemailt werden. Jeder ist eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen, allerdings können pro Person maximal fünf Bilder eingereicht werden.

Für Rückfragen steht Rita Betancor vom Kulturamt (Tel. 02851 51184) zur Verfügung. Da die Fotos gegebenenfalls vergrößert werden, bittet das Reeser Kulturamt darum, die Fotos in guter Qualität und einer hohen Auflösung zuzusenden.

(bal)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: 6000 Euro sind zusammen: "Paul" ist jetzt ein Reeser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.