| 00.00 Uhr

Emmerich
Ab 7. März: Café International in Aldegundis

Emmerich. Die Seelsorgeeinheit St. Christophorus startet ein neues Angebot für Flüchtlinge und sucht noch ehrenamtliche Helfer.

Seit dem Willkommensfest für die Flüchtlinge im letzten September ist einige Zeit vergangen. Die Seelsorgeeinheit St. Christophorus hat sich seitdem viele Gedanken dazu gemacht, wie sich die Kontakte zu den neuen Mitbürgern fördern lassen und Annäherung geschaffen werden kann. Was mit unter dem Arbeitstitel "Cafe International" von einer Gruppe Ehrenamtlicher durchdacht und geplant wurde, wird nun Realität: Ab Montag, 7. März wird es in der Caféteria des Pfarrheims St. Aldegundis jede Woche (außer an Feiertagen) von 16 bis 18 Uhr einen neuen Ort für Begegnungen geben.

"Angedacht ist, dass das Café zu einem Treffpunkt für Flüchtlinge werden soll. Wir hoffen, dass darüber auch Aktionen für unsere neuen Mitbürger besser koordiniert werden können und wir genauer erfahren, welche Bedürfnisse die Flüchtlinge haben", sagt Gabriele Debiel, die bei St. Christophorus unter anderem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

Neben seiner innerstädtischen Lage biete sich das Aldegundis-Pfarrheim auch deshalb an, weil das Kaufhaus "Mode & Mehr" und auch der Mittagstisch bereits zur Anlaufstelle für die Flüchtlinge geworden sei. Zum Angebot des Cafés International gehören neben Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränken und Knabbereien auch ein kleines Spieleangebot sowie Zeichenpapier und Buntstifte für Kinder und Jugendliche.

Mitstreiter werden übrigens noch gesucht: "Wir haben zwar einen Pool von Leuten, die helfen werden, aber wer Zeit und Lust hat, im Café mitzuwirken, ist dabei jederzeit herzlich willkommen", sagt Gabriele Debiel.

(bal)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Ab 7. März: Café International in Aldegundis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.