| 00.00 Uhr

Emmerich
Ärger über Müllberge am Rheinufer

Emmerich: Ärger über Müllberge am Rheinufer
FOTO: Florian Koston
Emmerich. Leser Florian Koston beklagt sich über Mitmenschen, die am Rhein sitzen, feiern oder angeln und ihren Müll einfach zurücklassen. Hat Sie das auch schon aufgeregt? Dann schreiben Sie uns!

Florian Koston ist sauer. "Auf meiner heutigen Angeltour in Dornick am Rhein habe ich wieder einmal mit Entsetzen feststellen müssen, wie unachtsam viele von uns mit unserem schönen Rheinufer umgehen", schreibt er. An fast jeder Stelle finde man Unmengen an Hinterlassenschaften von Angeltouristen und anderen Rheinbesuchern. Er beobachte diese Unachtsamkeit der Menschen schon länger, aber nun sei "wirklich der Vogel abgeschossen" worden, klagt er: Neben einem kaputten Zelt und großen Mengen an Plastikmüll habe er auf fast jeder Buhne am Rhein Stühle und Eimer gefunden. Zum Beweis hat Koston Fotos gemacht - unter anderem auch von leeren Bierdosen, Kunststoffplanen, vollgestopften Müllsäcken, Plastikbechern, PET-Flaschen, Einweg-Grills und zerfetzten Wolldecken, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

"Wenn wir schon in einer Stadt wohnen, die sich stolz Emmerich am Rhein nennt, sollten wir in uns und unseren Rheinbesuchern ein wenig mehr das Gefühl für Umweltbewusstsein wecken", fordert Koston. Es könne ja nicht so schwer sein, die mitgebrachten Utensilien auch wieder mit nach Hause zu nehmen. Er hofft, mit seiner Beschwerde und den Fotos dazu beigetragen zu können, "dass der Rhein wieder sauberer wird und das Umweltbewusstsein von allen ein wenig geschärft wird".

Haben Sie sich, ähnlich wie Florian Koston, schon über verdreckte und zugemüllte Ecken aufgeregt? Dann mailen Sie uns doch, gerne auch mit Fotos, an die Adresse redaktion.emmerich@rheinische-post.de.

(skai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Ärger über Müllberge am Rheinufer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.