| 00.00 Uhr

Rees
Alteingesessene und Neulinge stellen sich vor

Rees. Das Gewerbefest des Wirtschaftsforums lockte gestern zahlreiche Besucher in das Gewerbegebiet an der Empeler Straße. Dort konnten viele Neuheiten bestaunt werden. Von Sabrina Geerts

Mehr als 50 Aussteller präsentierten gestern ihre Waren und Dienstleistungen beim Gewerbefest des Wirtschaftsforums im Gewerbegebiet an der Empeler Straße, zahlreiche Akteure gestalteten das Rahmenprogramm rund um die Veranstaltung mit Musik, Tanz und Showeinlagen. Alle Betriebe zeigten sich von ihrer besten Seite und stellten ihre neusten Produkte der Öffentlichkeit vor.

So präsentierte das Team der Bäckerei Gerards sein neues "Wir für Deutschland"-Brot. Ein saftiges Vollkornbrot, mit besonders hohem Eiweiß- und Ballaststoffgehalt, welches ab dieser Woche in allen Filialen des Handwerksbetriebes erhältlich ist. Mit dem Kauf eines Brotes unterstützen die Kunden die Förderung junger Sportler jeweils mit zehn Cent.

Das Brot ist in Zusammenarbeit mit dem Olympischen Sportbund entstanden. "Bei der Olympiade in Rio wird die deutsche Olympiamannschaft mit unserem Brot versorgt", erzählten die Mitarbeiter Herbert und Anita Lokosth stolz. Bekannte Sportler wie der Turner Fabian Hambüchen werden beim Wettkampf in Rio de Janeiro das Reeser Brot zum Frühstück bekommen.

Nicht nur die alteingesessenen Betriebe waren beim Gewerbefest vertreten. Auch ein ganz neues Gesicht stellte sich dem Besucheransturm: Der Gastronom Alexander Orlowski aus Rheinberg hatte vor kurzem den Schritt gewagt und in dem ehemaligen Pfannkuchenhaus neben Holzum das Lokal "Luckys" eröffnet. Für den Betreiber des kleinen Burgerladens war es die erste größere Veranstaltung. Zusätzliches Personal und Arbeitsmaterial mussten beschafft werden. Neben den hausgemachten Hamburgern aus regionalen Produkten gab es vor dem Blockhaus zusätzlich einen Bratwurststand, um die Besuchermassen bewältigen zu können.

Die Bewährungsprobe hat das Team auf jeden Fall bestanden. "Wir sind bisher sehr zufrieden", so Orlowski. Beim Gewerbefest konnte er sich zahlreichen potenziellen Kunden präsentieren, denn in Zukunft soll es ein besonders günstiges Mittagangebot geben, welches gerade die Mitarbeiter der umliegenden Betriebe ansprechen soll.

Ebenfalls neu war der kostenlose Shuttlebus, der zwischen dem Gewerbegebiet und dem großen Realparkplatz pendelte. Damit sollte die Parkplatzsituation rund um die Veranstaltung, zu der regelmäßig Tausende Besucher erscheinen, entspannt werden.

Eine ähnliche Idee gab es bereits im Jahre 2008 seitens der Lebenshilfe. "Damals hat fast niemand das Angebot genutzt", erinnert sich Dagmar Rudolph, Mitarbeiterin der Lebenshilfe. Dieses Mal sollte es anders sein, so dass das Angebot auf Plakaten des Wirtschaftsforums gezielt beworben wurde, um zu verhindern, dass Falschparker in Wohngebieten für Chaos sorgen.

Bei zahlreichen Besuchern kam dies auch gut an. "Viele Besucher nutzen den Bus, teilweise waren alle Plätze voll besetzt", berichtete etwa eine Fahrerin der zwei eingesetzten Busse.

Ebenso viele Besucher haben jedoch auch auf das Angebot verzichtet und dadurch den Fahrern der Shuttlebusse das Leben schwer gemacht. Auf dem Grünstreifen der Groiner Allee standen die Autos dicht an dicht. Ein Durchkommen für die Busfahrer war da oftmals schwer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Alteingesessene und Neulinge stellen sich vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.