| 10.52 Uhr

Emmerich
Sportabzeichen in Gold mit 85 Jahren

Andreas Rosen aus Emmerich erhält mit 85 sein 8. Sportabzeichen in Gold
Sie alle bekamen ihr Sportabzeichen in den Räumen der Stadtsparkasse. Links oben zu sehen ist Sparkassenvorstand Gregor Reinen. FOTO: Markus van Offern
Emmerich. Andreas Rosen war der älteste Teilnehmer. 117 Emmericher erhielten die Auszeichnung für sportliche Betätigung. Von Monika Hartjes

Andreas Rosen machte in diesem Jahr sein Sportabzeichen zum achten Mal - in Gold. Das Besondere: Der Emmericher ist 85 Jahre alt. "Ich halte mich fit in einer Gymnastikgruppe, die sich regelmäßig in der Turnhalle der Europa-Schule trifft", erzählte der sportliche Senior. Und wenn er gesund bleibt, ist er bestimmt im nächsten Jahr wieder mit dabei. Auch die Leistung von Heidi Zoul-Cybulski, mit 63 Jahren die älteste Teilnehmerin, kann sich sehen lassen. Sie absolvierte das "Fitness-Abzeichen" zum 24. Mal in Gold.

In der Cafeteria der Stadtsparkasse wurden die diesjährigen Sportabzeichen verliehen - insgesamt 117 Mal. "Das ist exakt dieselbe Anzahl wie im Vorjahr", freute sich Stützpunktleiterin Michaela Born. Das Leistungsabzeichen wurde neun Mal in Bronze, 30 Mal in Silber und 78 Mal in Gold verliehen. 18 Jungen, 20 Mädchen, 39 Frauen und 40 Männer waren erfolgreich. Aus vier Bereichen - Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Kraft - müssen bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Zusätzlich muss ein Schwimmnachweis erbracht werden.

Gregor Reinen vom Sparkassenvorstand begrüßte die erfolgreichen Absolventen. "Unser Ziel ist es, Menschen in Bewegung zu bringen", so Reinen, der selber das Sportabzeichen in Gold schaffte. "Die Sparkassen Finanzgruppe ist der größte, nicht staatliche Förderer des Sports in Deutschland. Für die Kinder und Jugendlichen in Emmerich und Rees haben wir gerne die Gebühren für das Sportabzeichen übernommen."

Immerhin vier Euro pro Kind, wie Michaela Born betonte, die selbst zum 13. Mal die Bedingungen für Gold schaffte. Die Liebfrauen-Schule war hier mit 115 Teilnehmern am engagiertesten und bekam von der Sparkasse einen Geldbetrag für den Förderverein überreicht. Von der St. Georg-Grundschule Hüthum machten 57 Schüler und Schülerinnen mit, von der Rheinschule 28 und von der Realschule 25. Auch 15 Kinder aus Tschernobyl, die von Selina Naß und Karl-Heinz Reimann dabei betreut wurden, schafften die Bedingungen für das Sportabzeichen. Reimann selber absolvierte den Fitness-Test zum 13. Mal. An der neuen Aktion "Der fitteste Verein" beteiligte sich der TV Elten, bei der Aktion "Die fitteste Firma" waren die Volksbank mit neun, Oleon und das Finanzamt Kleve mit je fünf Teilnehmern dabei. Die Auswertung erfolgt hier kreisweit.

Michaela Born erhielt für ihr Engagement bei der Sportabzeichenabnahme einen Blumenstrauß und ein Geschenk, ebenso Elisabeth Naß, ihre Tochter Selina und Karl-Heinz Reimann, die alle ehrenamtlich tätig sind. Joseph Thuis, der zum zwölften Mal das Sportabzeichen wiederholte, bekam für seine Hilfe an der Sprunggrube ein kleines Präsent.

Besonders stolz auf die Auszeichnung waren die jüngsten Teilnehmer: Alva Jansen und Laurenz Becker, beide sechs Jahre alt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Andreas Rosen aus Emmerich erhält mit 85 sein 8. Sportabzeichen in Gold


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.