| 00.00 Uhr

Isselburg
Anholt: Ein Eulen-Trio als Gast im Garten

Isselburg. Über drei besondere Gäste freut sich derzeit Familie Merchel vom Wiesengrund in Anholt: Ein Trio Waldohreulen hat es sich in der über 40 Jahre alten Rotbuche von Familie Merchel "gemütlich" gemacht.

Im Dezember hatte sich bereits eine Schar Waldohreulen ein neues Zuhause an der Straße "Am Wiesengrund" gesucht. Nun sind drei Tiere sogar in einen angrenzenden Garten umgezogen. "Jeden Tag und Abend, wenn wir von der Arbeit kommen, schauen wir nach dem Rechten und freuen uns wirklich jedes Mal, Gudrun, Hedwig und Dagmar - so haben wir sie getauft - entspannt im Baum sitzen zu sehen", berichtet Alexandra Merchel.

Sehr viel Freude haben die Merchels also an den neuen Gartenbewohnern und versprechen: "Wir werden sie beäugen und auf sie achtgeben, so gut und lange, wie wir es dürfen."

Spannend wird es vor allem in der Dämmerung. Denn dann fliegen Gudrun, Hedwig und Dagmar auf die Jagd. Dank der Gartenbeleuchtung werden die Tiere toll in Szene gesetzt. "Das sieht schon sehr imposant aus", so Merchel.

Der Bestand an Waldohreulen ist vor allem vom Aufkommen von Mäusen abhängig. Haben die Mäuse nur geringe Zuwachsraten, dann kommt es im Waldohreulenbestand zu erheblichen Schwankungen. Der Gesamtbestand wurde noch im Jahr 2003 auf etwa 120 000 Tiere geschätzt, bei Hochrechnungen die auf neueren europäischen Zahlen beruhen, geht man aber inzwischen von 1,5 bis 5 Millionen Exemplaren aus.

(seul)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Isselburg: Anholt: Ein Eulen-Trio als Gast im Garten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.