| 00.00 Uhr

Rees
Arminia Bielefeld testet Reeser Flüchtlinge

Rees: Arminia Bielefeld testet Reeser Flüchtlinge
Elidan Bilali (am Ball) absolviert derzeit ein Probetraining bei der U-23 von Arminia Bielefeld. FOTO: markus van offern
Rees. Brian Andy Aklie und Elidan Bilali werden für die U-23-Mannschaft getestet. Erion Bilali trainiert mit dem U-16-Team. Von Sebastian Latzel

/ BIELEFELD Der erste Schritt ist getan: Die drei Asylbewerber, die in der Reeser Unterbringungseinrichtung waren, steigen in das Training bei Arminia Bielefeld ein. Brian Andy Aklie aus Ghana und Elidan Bilali werden für die U-23-Mannschaft getestet, die in der Oberliga Westfalen spielt. Der 15 Jahre alte Erion Bilali trainiert mit dem U-16-Team des Zweitligisten, das in der Jugend-Landesliga spielt. "Alle drei werden erst einmal ganz normal bei uns mittrainieren, dann werden wir weitersehen und entscheiden, ob wir die drei Spieler in die Teams integrieren", sagt Tim Santen, Sprecher von Arminia Bielefeld.

Der Kontakt zu den drei Flüchtlingen war über das Scoutingteam des Nachwuchsleistungszentrums von Arminia hergestellt worden. Das Zentrum mit drei Sternen hat in der Szene einen guten Ruf und verfügt über einen Standard wie vergleichbare Einrichtungen von Hertha BSC oder Bayern München.

Wie die RP berichtete, waren die drei talentierten, jungen Fußballer aus Albanien und Ghana dem Freizeitpädagogen Chris Terhart aufgefallen, der die Flüchtlinge in der Unterbringungseinrichtung in Rees betreut. Für Terhart steht fest: "Das sind drei echte Granaten, die auch im deutschen Fußball eine Chance verdient haben."

Elidan Bilali spielte in der ersten albanischen Liga beim Dauermeister KF Tirana und war ebenso im U-19 Aufgebot seines Landes wie Brian Andy Aklie in Ghana.

Vom Talent der jungen Männer hatten sich auch die Zuschauer beim Spiel der Flüchtlings-Fußballmannschaft gegen Fortuna Millingen überzeugen können. Eilidan Bilali hatte alle vier Tore des Asylbewerber-Teams erzielt. Bei den drei Spielern habe man sehen können, dass sie genau wissen, was sie machen und fußballerisch bestens ausgebildet sind, so Terhart. Er betreut das Trio in Sachen Fußballkarriere auch weiterhin als persönlicher Ansprechpartner.

Inzwischen haben die drei Flüchtlinge die Unterbringungseinrichtung in Rees wieder verlassen und sind in Kommunen in Ostewestfalen untergebracht. Daher hatte Terhart auch den Kontakt zu dem ostwestfälischen Club Arminia Bielefeld aufgenommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Arminia Bielefeld testet Reeser Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.