| 00.00 Uhr

Emmerich
Arntzen kandidiert erneut als Versichertenberater

Emmerich. Die Sozialwahl ist nach der Bundestags- und der Europawahl die drittgrößte Wahl in Deutschland. Mehr als 40 Millionen Versicherte, Rentenempfänger und Mitglieder bestimmen hier darüber, wer in den nächsten sechs Jahren bei der Deutschen Rentenversicherung Bund und bei den bundesweit tätigen Kranken- und Pflegekassen die wichtigen Entscheidungen trifft. Die Sozialwahl ist eine reine Briefwahl. Die Wahlunterlagen wurden versandt. Stichtag ist der 31. Mai.

Die gewählten Mitglieder treffen vor allem Entscheidungen in den Bereichen Finanzen, Rehabilitation, Organisation und Personal der Versicherungsträger. Ebenso kontrollieren sie die hauptamtliche Verwaltung und sorgen dafür, dass die Interessen der Beitragszahler und Versicherten gewahrt bleiben.

Für die Deutsche Rentenversicherung sind rund 2600 Versichertenberater bundesweit ehrenamtlich tätig. Ebenso werden über 200 gewählte Vertreter in Widerspruchsausschüssen, die bei Bedarf noch einmal Entscheidungen im Einzelfall überprüfen, durch die Wahl bestimmt. Erik Arntzen tritt erneut für den Landkreis Kleve als Kandidat der BfA DRV-Gemeinschaft an. Er hilft in allen Fragen der Rentenversicherung und unterstützt bei der Kontenklärung und Antragstellung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Arntzen kandidiert erneut als Versichertenberater


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.