| 00.00 Uhr

Rees
Aspeler Trio programmiert Sieger-Roboter

Rees. Wenn Maximilian Daniels, Benjamin Palla und Henrik Schoss vom Gymnasium Aspel an den Roboter-Wettbewerb denken, bekommen sie ein Strahlen in den Augen. Die Sechstklässler belegten jetzt bei der World Robot Olympiade (WRO) in Duisburg durch den Bau eines Lego-Roboters und dessen Programmierung den ersten Platz in der Kategorie "Elementary".

Die World Robot Olympiade ist ein internationaler Roboterwettbewerb mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Die Teilnehmer arbeiten dabei in Teams gemeinsam mit einem Coach an jährlich neuen Aufgaben. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs für die Teams war Nachhaltiger Tourismus.

In der ersten Wettbewerbsphase von 150 Minuten musste ein Lego-Roboter aus vielen Einzelteilen zusammengebaut werden und in anschließenden Wettbewerbsrunden fuhr dieser, programmiert durch die Schüler, Lego-Tiere in farblich gekennzeichneten Bereiche eines Spielfeldes. Zusätzlich wurde ein weiteres Bauelement, welches einen Besucher darstellen sollte, gezielt abgelegt und die Schiedsrichter stoppten die jeweilige Zeit. Die "Aspel Robots" bekamen wegen der schnellen Erledigung der Aufgaben noch weitere Punkte zugesprochen und konnten in den insgesamt vier Wettbewerbsdurchgängen überzeugen.

Henrik, Benjamin und Maximilian nahmen stolz den Pokal aus den Händen des Duisburger Oberbürgermeisters Sören Link entgegen. Mit ihrem Sieg haben sie nun die Startberechtigung für das deutschlandweite Finale in Schweinfurt, welches im Juni stattfindet. Sollte das Trio dort erfolgreich abschließen, könnte es nach Costa Rica zum Weltfinale fahren.

Großen Anteil an dem Sieg des Trios hat auch der Förderverein des Gymnasiums Aspel. Denn er hatte im vergangenen Herbst 15 Lego-EV3-Roboter angeschafft und im Anschluss eine AG gegründet. Nur so konnten Schüler an die Thematik und Programmierung von Robotern herangeführt werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Aspeler Trio programmiert Sieger-Roboter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.