| 09.43 Uhr

Emmerich
Automatenbande scheitert bei Sprengversuch

Fotos: Geldautomaten-Sprengungen in der Region – Chronik
Fotos: Geldautomaten-Sprengungen in der Region – Chronik FOTO: Daniel Bothe
Emmerich. Unbekannte haben am frühen Freitagmorgen versucht, einen Geldautomaten in Emmerich zu sprengen. Dabei lösten sie den Alarm aus. Offenbar fühlten sich die Täter dadurch gestört und ließen von ihrem Vorhaben ab.

Wie die Polizei mitteilt, hebelten drei Personen um vier Uhr am Morgen die Eingangstür zum Kreditinstitut an der Kaßstraße auf. Dabei lösten sie den Alarm aus. Den Geldautomaten im Eingangsbereich befüllten sie mit Gas, sprengten ihn aber nicht. Die Polizei vermutet, dass sich die Männer vom Alarm gestört fühlten. 

Nach Angaben der Behörde flüchteten die Männer in einem silbernen Audi A5 in Richtung der Straße Kleiner Löwe. Ein Täter sei klein und dünn, der zweite normal gebaut und der dritte kräftig gebaut gewesen.

Im Zusammenhang mit der Tat wurde nach Angaben der Polizei auch ein schwarzer, neuerer 5er oder 7er BMW gesehen.Er fuhr vom Tatort ebenfalls in Richtung der Straße Kleiner Löwe. Auffällig war nach Angaben der Polizei der laute Auspuff beim Beschleunigen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Kalkar unter der Rufnummer 02824-880 entgegen.

 

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Automatenbande scheitert bei Sprengversuch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.