| 00.00 Uhr

Rees
Bei den Strings gibt es nach den Ferien Klavierunterricht

Rees. Ab September soll im Domizil des Vereins der Haldern Strings auch wieder Klavierunterricht angeboten werden. Nach dem Weggang von Wulff-Dieter Irmscher konnte lange keine qualifizierte Lehrkraft für die Nachfolge gefunden werden. Nun hat sich die Suche gelohnt: Mit Elena Lebedeva konnte eine hochkarätige Pianistin und erfolgreiche Pädagogin gewonnen werden:

Elena Lebedeva arbeitete als Dozentin und Korrepetitorin u.a. an der Tschaikowsky-Konzerthalle und dem Bolschoi-Theater ihrer Heimatstadt Moskau. Zahlreiche Kammermusik-Abende führten sie durch Russland, Japan und Europa. Seit 1992 lebt sie in Deutschland und gastiert seitdem als Solistin - auch mit Orchestern - und in zahlreichen kammermusikalischen Besetzungen auf verschiedenen Festivals wie dem Symposion NRW für neue Musik und dem Europäischen Klassikfestival Ruhr.

Elena Lebedeva ist vielfache Uraufführungsinterpretin und Widmungsträgerin zeitgenössischer Musik. Sie ist darüber hinaus eine erfahrene und sehr erfolgreiche Klavierlehrerin; unzählige ihrer Schüler wurden Preisträger bei "Jugend musiziert" und anderen Wettbewerben. Den Haldern Strings ist sie bisher durch gelegentliche Klavierbegleitung in Musizierstunden und bei Wettbewerben, aber auch durch Auftritte in Hauskonzerten verbunden. Nun hat sie sich bereit erklärt, nach den Sommerferien in das Dozententeam einzutreten, wenn bis dahin genügend Anmeldungen vorliegen.

www.haldern-strings.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Bei den Strings gibt es nach den Ferien Klavierunterricht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.