| 00.00 Uhr

Rees
"Bergfilm": Elektrobeats für Haldern Pop

Rees. Der Bandname könnte vielleicht auf Dauer das Problem werden. Wenn sich eine Combo nämlich "Bergfilm" nennt, klingt das erst einmal verdächtig nach Heimatklängen und Bergpanorama-Idylle. Doch wer sich das neue Video der Band ansieht, erlebt die erste Überraschung: Da klingt nix nach Heimat, dafür vieles nach den 80er Jahren, wo ein satter Keyboardteppich zum guten Ton gehörte. Die zweite Überraschung gibt es wenig später, wenn Arthur Lingk zu singen beginnt: Die Texte sind nämlich auf Englisch. Von Sebastian Latzel

"Bergfilm" haben jetzt ihr Debütalbum vorgelegt. "Auf ,Constants' fließt und flimmert der Elektro-Pop, klingt nach Aufbruch und Befreiung aus der bunten Stadt und seiner verglühenden fünften Jahreszeit. 80er-inspirierte Synthie-Flächen, Stakkato-Gitarrenmelodien, knarzende Bässe und treibende Beats", heißt es im Pressetext zu dem Kölner Quartett. Das Ganze klingt nach den prägenden Bands der 80er Jahre wie Alphaville, Haeven 17 oder A Flock of Seagulls. Bergfilm ist die erste elektronische Band des Haldern Pop Labels. Seit 2013 spielt die Combo ihre eigene Version des Elektro-Pop und transformiert sie in die Gegenwart. Tanzbar sind die Songs, eingängig, melancholisch.

Mit Produzent Elias Foerster (Still Parade, Sea Moya) haben sie ein sehr persönliches Debütalbum, über freudige erste Begegnungen, zermürbende Konflikte und schmerzhafte Beziehungen, auf alten Bandmaschinen aufgenommen und eine organische, abwechslungsreiche Atmosphäre geschaffen, die in dunklen Farben wirkt. "Bergfilm" spielen mit elektronischen Mustern, aber verzichten ganz bewusst auf starre Samples und Loops - man mag's kaum glauben. Die Songs, die Arthur Lingk auf seiner Akustikgitarre schreibt, werden im Proberaum mit Christoph Franke (Synthesizer), Marian Schütt (Synthesizer & Bass) und Manuel Rädler (Schlagzeug) auseinandergenommen und dann gemeinsam neu zusammengesetzt.

Wer "Bergfilm" live erleben will, hat dazu am Samstag, 18. März, in der Haldern Pop Bar Gelegenheit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: "Bergfilm": Elektrobeats für Haldern Pop


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.