| 00.00 Uhr

Emmerich
Bergmann bei Gimborn in Emmerich

Emmerich. Der Landtagsabgeordnete für die nördlichen und rechtsrheinischen Bereiche des Kreises Kleve, Dr. Günther J. Bergmann, war im Rahmen seiner regelmäßigen Unternehmensbesuche zu Gast bei der traditionsreichen H. von Gimborn GmbH. Deren Wurzeln reichen bis 1855 zurück, da damals Apotheker Heinrich von Gimborn eine pharmazeutische Fabrik in Emmerich am Rhein gründete und damit eine Erfolgsgeschichte begann.

Geschäftsführer Jan Beckschäfer nahm sich viel Zeit und erläuterte auch während des Rundgangs durch die Produktion, wie das Unternehmen, das seit Juli 2008 zu der in Prag ansässigen Penta Investment gehört, vor 50 Jahren zum Heimtierspezialisten wurde. Die Stärke des Unternehmens sind technologisch innovative Produkte für Katzen und Hunde, die nach wie vor am Hauptsitz in Emmerich entwickelt und produziert werden. Heute erwirtschaften rund 170 Mitarbeiter einen Umsatz von 50 Millionen Euro. Die Gimborn-Produkte werden unter den Dachnamen Biokat's, GimCat, GimDog in über 40 Ländern vertrieben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Bergmann bei Gimborn in Emmerich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.