| 00.00 Uhr

Emmerich
Betriebskindergarten: Bündnis will Gespräche

Emmerich. Ein neues Mitglied konnte das Lokale Bündnis für Familien in Emmerich bei seiner letzten Sitzung begrüßen: Arnfried Barfuss führt die Fachabteilung Demografie bei der Stadtverwaltung, ein neu geschaffenes Referat mit der Aufgabe, den demografischen Wandel der Stadt zu analysieren, Konzepte zu entwickeln und Projekte für den gegenwärtigen sowie für den zu erwartenden Wandel in der Stadt zu organisieren. Damit ist er ein wichtiger Fachmann für die Ziele, die sich auch das Bündnis gesetzt hat.

Ein Schwerpunkt der Sitzung war die Auswertung der Befragung, die das Bündnis für Familien bei Emmericher Unternehmen und Schulen bzgl. des Bedarfs und des Interesses für einen Betriebskindergarten durchgeführt hatte. Trotz des eindeutig mit "Nein" beantworteten Ergebnisses empfiehlt das Bündnis, diese Frage auf einer der kommenden Sitzungen unter Teilnahme der Firma Korian als neuer Eigentümer der bisherigen Projektentwicklungsgesellschaft Evergreen nochmals zu besprechen. Sie hat auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne im Rahmen des geplanten Gesundheitswohnparks unter anderem auch einen Betriebskindergarten mit vier Kita-Gruppen vorgesehen. Die Planungsunterlagen sind bereits offengelegt, Ende Oktober wird der Beschluss gefasst. Zudem hatte sich der mit knapp 700 Arbeitsplätzen größte Arbeitgeber Emmerichs an der Umfrage nicht beteiligt, möchte das jetzt aber nachholen.

Wahrscheinlich wird es in diesem Jahr noch einen weiteren Sitzungstermin geben, um neue Schirmherren zu bestimmen - für den ehemaligen Stadtpfarrer Kartsen Weidisch und Alt-Bürgermeister Johannes Diks werden Nachfolger gesucht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Betriebskindergarten: Bündnis will Gespräche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.