| 00.00 Uhr

Rees
Betuwe: Gerwers will mit Hafenchef Staake sprechen

Rees. Christoph Gerwers, Bürgermeister der Stadt Rees und Vertreter der Arbeitsgemeinschaft (AG) Betuwe im Projektbeirat in Berlin, hat Erich Staake, dem Vorstandschef der Duisport-Gruppe zu einem Informationsaustausch in die AG Betuwe im September eingeladen.

Staake hatte vor einigen Wochen öffentlich den zögerlichen dreigleisigen Ausbau der Betuwe-Linie von Emmerich bis Oberhausen kritisiert. Gerwers hatte daraufhin in einem Telefonat erklärt, dass die Mitglieder der AG Betuwe, darin sind die Anrainerkommunen und Bürgerinitiativen organisiert, ebenfalls den zügigen dreigleisigen Ausbau wünschen, aber höhere Sicherheit, städtebaulich angemessene Lärmschutzwände und vernünftigen aktiven Lärmschutz fordern. Staake sagte zu, entweder selbst zu kommen oder einen Vertreter aus der Geschäftsleitung zu schicken. Gerwers und Staake waren sich darin einig, dass der dreigleisige Ausbau der Betuwelinie endlich beginnen muss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Betuwe: Gerwers will mit Hafenchef Staake sprechen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.