| 00.00 Uhr

Cd-Tipps
Bittersüße Melancholie

Emmerich. Kleines Projekt, große Wirkung: Eigentlich besteht "Atoms and Void" mit Arlie Carstensen und Eric Fisher nur aus zwei Musikern, die sich jedoch für ihr Debütalbum eine ganze Kohorte an Tontechnikern und Instrumentalisten an Land ziehen konnten. Erstaunlich, dass trotz dieser Menschenansammlung ein solch geschlossenes Werk wie "And Nothing Else" zustande gekommen ist. Schön ruhig geht's hier zu mit einem Bündel an Songs, bei denen meist bittersüße Melancholie vorherrscht. Ein Album wie geschaffen für laue Sommernächte. bal

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cd-Tipps: Bittersüße Melancholie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.