| 00.00 Uhr

Emmerich
Bläserkonzert niederrheinischer Posaunenchöre

Emmerich. Die Weihnachtsmusik der Posaunenchöre im Xantener Dom gibt es 2016 seit 30 Jahren. Auch am Sonntag, 10. Januar, dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf 150 Bläserinnen und Bläser und deren Musik freuen. Beginn ist wie immer um 15.30 Uhr. Zum ersten Mal wird Susanne Paulsen, Kreiskantorin im Evangelischen Kirchenkreis Kleve, das Offene Singen eine Stunde zuvor, ab 14.30 Uhr moderieren.

"Hoch tut euch auf", damit eröffnet der Bläserchor unter der Leitung von Landesposaunenwart Jörg Häusler traditionell auch im 30. Jahr das Programm.

Des Weiteren erklingen adventliche und weihnachtliche Werke in alten und neuen Bearbeitungen. Das Programm ergänzt "Buccinate deo", eines der drei Auswahlensembles des rheinischen Posaunenwerks, mit filigraner Bläsermusik. Die Zugangsregelung wird wie im vergangenen Jahr sein: Der Dom schließt um 13 Uhr für eine halbe Stunde, damit die Bläser sich einrichten können. Ab 13.30 Uhr ist Besuchereinlass. Am Eingang verteilen Ordner dann ein kostenloses Programm, Besucherinnen und Besucher haben damit Zugang zum Dom. Wer vor Beginn der Weihnachtsmusik um 15.30 Uhr gehen möchte, gibt das Programm den Ordnern zurück, damit dafür andere Besucher in den Dom hinein können. Aus Sicherheitsgründen dürfen sich nicht mehr als 1.000 Menschen gleichzeitig im Dom befinden.

Die 150 Posaunenchor-Bläserinnen und Bläser sowie die Veranstalterin, die Evangelische Kirchengemeinde Xanten-Mörmter, danken der Propsteigemeinde, dass sie auch in diesem Jahr den Dom zur Verfügung stellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Bläserkonzert niederrheinischer Posaunenchöre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.