| 00.00 Uhr

Oliver Horn
"Briten, bleibt drin!"

Emmerich. Oliver Horn aus Haffen lebt und arbeitet seit mehreren Jahren in London für das Wein-Unternehmen Treasury Wine Estates und verfolgt seit Monaten die heftigen Debatten der "Brexit"-Gegner und -Befürworter.

Ist der "Brexit" ein Dauerthema in Ihrem privaten und beruflichen Umfeld?

Oliver Horn Ja, alle meine Bekannten und Kollegen sind sehr emotional, was den Brexit angeht. Mein persönliches Umfeld steht Europa sehr positiv gegenüber und wird für einen Verbleib in der EU stimmen. Denn viele haben Kunden in der EU, sind selbst eingewandert und reisen viel innerhalb der EU.

Als Deutscher dürfen Sie nicht abstimmen. Aber wozu raten Sie den Briten?

Horn Bleibt drin! Zieht Euren Nutzen daraus, Teil eines so großen Marktes zu sein, und zeigt mehr Solidarität gegenüber Europa! Natürlich zahlen die wohlhabenden Länder mehr ein als sie rauskriegen. Aber dafür entwickelt die EU Absatzmärkte der Zukunft und macht den internationalen Handel einfacher. Denn der Großteil unseres Handels findet mit Ländern der EU statt.

Sehen Sie auch Gründe, die für den Brexit sprechen?

Horn Das sind eher nationale Gründe: Unabhängigkeit, Nationalstolz, Angst vor zu vielen Einwanderern. Ein rationaler Grund ist das Übermaß an Bürokratie. Gerade den kleineren Geschäften machen die vielen EU-Regularien manchmal das Leben schwer.

Gehören Brexit-Befürworter einer bestimmten sozialen Schicht an?

Horn Das sind vor allem die Sozialschwachen. Sie sehen die EU als etwas, das ihnen die Chancen raubt und für ihre Probleme verantwortlich ist. Dagegen wollen die meisten Menschen, die jung sind oder einen Universitätsabschluss haben, in der EU bleiben. In Schottland und in London, wo die reicheren Leute leben, ist man auch pro Europa.

Ihre Frau ist Schottin. Welche Meinung vertritt sie?

Horn Sie ist gegen den Brexit. Zumindest in diesem Punkt sind wir uns also mal einig... Ihre Eltern sind leider für den Brexit und da gibt es schon mal heftige Diskussionen.

Wie wird die Wahl am Donnerstag ausgehen?

Horn Ich schätze, die Europa-Befürworter werden sich mit fünf Prozentpunkten durchsetzen. Vor einer Woche ist traurigerweise die pro-europäische Parlamentarierin Jo Cox ermordet worden. Ihr Tod hat die Nation etwas zur Besinnung gerufen. Seitdem ist die Diskussion, die vorher zum Teil niveaulos und verzweifelt war, respektvoller geworden.

Was denken die Briten eigentlich über den EU-Musterschüler Deutschland?

Horn In meinem direkten Umfeld wurden die Deutschen und Angela Merkel zu Beginn der Flüchtlingswelle bewundert. Die Bilder von Flüchtlingen, die in deutschen Bahnhöfen begrüßt wurden, waren hier überall in der Presse zu sehen. Dieser durchaus positive und humanitäre Eindruck hat sich dann aber leicht zum Negativen verschoben, als die Nachrichten von der Silvester-Nacht in Köln die Runde machten.

Werden Sie auch im Falle eines Brexit in Großbritannien bleiben?

Horn Wir verlassen das Land sowieso - ganz unabhängig vom Ausgang der Wahl. Mit meiner Frau und unseren Kindern, die drei Jahre und zwei Monate alt sind, ziehe ich wieder zurück nach Australien. Vorher reisen wir aber noch drei Monate mit dem VW-Camper durch Europa und kommen im Oktober auch nach Rees.

DIE FRAGEN STELLTE MICHAEL SCHOLTEN.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oliver Horn: "Briten, bleibt drin!"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.