| 11.50 Uhr
Emmerich
"Brother" trennt sich von sieben Mitarbeitern
Emmerich.
Die Firma "Brother" in Emmerich reduziert aus Kostengründen ihr Personal von 34 auf 27 Mitarbeiter. Vier davon wurden mit Abfindungsangeboten gekündigt, zwei – darunter auch der bisherige Geschäftsführer Leo Heßling – gehen in Ruhestand und ein Japaner wechselt zu einer Filiale in seinem Heimatland. Wie Prokurist und Personalleiter Jörg Haan der RP sagte, habe das Unternehmen aufgrund der schwierigen Lage jetzt die Notbremse ziehen müssen, um nicht noch weitere Arbeitsplätze zu gefährden. Die Auftragslage sei relativ abrupt um 50 Prozent eingebrochen. "Brother" – seit über 30 Jahren in Emmerich – beliefert die Textilindustrie mit Industrienähmaschinen, Stickmaschinen und digitalen Textildruckern. Das Unternehmen befindet sich am Standort Düsseldorfer Straße. Geschäftsführer ist der Italiener Valerio Scotti.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar